Sarah Jessica Parker Lieber Chic als Glanz

Sarah Jessica Parker
© CoverMedia
Hollywoodstar Sarah Jessica Parker mag keine Schuhe, die glänzen.

Für Sarah Jessica Parker (48) verlieren glänzende Schuhe ihren Chic.

Die Schauspielerin ('Happy New Year') wird Anfang kommenden Jahres ihre Schuh-, Handtaschen- und Trenchcoat-Linie namens SJP auf den Markt bringen.

Die Darstellerin ist vor allem für ihre Rolle als Carrie Bradshaw in der Serie 'Sex and the City' bekannt - ein Charakter, der eine Schwäche für teure und wunderschöne Fußbekleidung hatte. Die Zeit, die sie damit verbrachte, den Part zu spielen, habe ihr ein tieferes Verständnis und Wissen über Schuhe beschert, verriet die Leinwandgrazie, und sie hoffe jetzt, das in ihre Designs übertragen zu können. "Ich habe so viel Zeit in Schuhen verbracht. Ich habe wirklich das Gefühl, als ob ich einen Vorteil [habe]. Ich hatte manchmal 18 bis 20 Stunden am Tag am Set Heels an. Ich zog sie nie aus, aber ich hatte keine Schmerzen. Ich war eine Ballett-Tänzerin, also ich weiß nicht, vielleicht habe ich meine Füße mit spitzen Schuhen vorbereitet", sinnierte sie im Gespräch mit 'WWD'. "Ich mag es nicht, wenn ein Schuh zu glänzend ist. Manchmal verliert er seinen Chic. Darum ist Wildleder so schön, es nimmt so schön Farbe im Gegensatz zu Kalb."

Der Hollywoodstar plauderte auch über seine ersten Erinnerungen an Mode und enthüllte, dass er seinen Stilsinn von seiner Mutter geerbt habe. Außerdem erklärte Parker, dass Grosgrain-Bänder als eine Art Markenzeichendetail in ihrer Footwear-Linie eine große Rolle spielen werden, da es sich um einen Stoff handelt, an den sie schöne Kindheitserinnerungen hat. "Meine Mutter hatte einen wunderschönen Geschmack. Sie bewunderte Rose Kennedy, wie diese ihre Kinder erzog und wurde von Menschen angezogen, die ihr die Augen öffnen konnten … Sie bekam 'The New Yorker' und 'The New York Times' und sie las und las. [Meine Mutter] hatte keine finanziellen Mittel, aber sie tat ihr Bestes. Sie ging zu Kirchen-Ramschverkäufen in wohlhabenden Nachbarschaften und fand all die wunderschönen marineblauen Vuitton-Anzüge, aus denen die Familien herausgewachsen waren und der Kirche gespendet hatten, und all die großartigen Sattelschuhe und Schürzen, die sie zwischen die Finger bekam. Wir sahen beim Heranwachsen viel Schönheit und [Verständnis], wie ein gut gemachtes Kleid war", erinnerte sich Sarah Jessica Parker und ergänzte: "Ich wuchs auf und musste jeden Tag Grosgrain-Haarbänder tragen. Wir hatten eine extra [Kommode] für sie."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken