Sarah Jessica Parker: Großes Designer-Lob

Laut Modemacherin Mary Katrantzou sah Serien-Grazie Sarah Jessica Parker in einem ihrer Kleider einfach umwerfend aus

Mary Katrantzou fühlte sich total geschmeichelt, als sie Sarah Jessica Parker, 49, in einer ihrer Kreationen sah.

Die griechische Designerin ist unter Promis megabeliebt: Promis wie die Schauspielerin ("Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum"), Keira Knightley (29, "Anna Karenina"), Kerry Washington (37, "Scandal") und Beyoncé Knowles (33, "Single Ladies") lieben die Entwürfe der Modeschöpferin.

Doch blieb es Mary besonders in Erinnerung, als die ehemalige "Sex and the City"-Schöne eins ihrer Ensembles auswählte. "Es ist eine Ehre, Promis und Kunden auf die gleiche Weise in meinen Designs zu sehen. Sarah Jessica Parker trug zur Herbst-Gala zum NYC Ballett eine Robe aus der Herbst/Winter-Kollektion 2014 und sie sah phänomenal aus, es war ein wirklich besonderer Moment für mich, weil es das erste Mal war, dass ich jemals Kostüme [für das NYC-Ballett] entworfen habe und dass sie als eine der Botschafterinnen des Balletts mein Design trug, das war wirklich fantastisch", schwärmte sie gegenüber "marieclaire.co.uk".

Fashionista Sarah sah in ihrer bodenlangen Robe wie immer umwerfend aus. Die Kreation begeisterte vor allem mithilfe der auffälligen Stoffbahn an der Vorderseite und den eleganten langen Ärmeln.

Bei so viel boomender Promi-Kundschaft ist es nicht verwunderlich, dass sich Mary auf die Vergangenheit besann, als sie gefragt wurde, wen sie gerne in ihren Designs gesehen hätte. "Hedy Lamarr - ein klassischer Hollywoodstar. Sie hatte Köpfchen und war wunderschön", lächelte sie in Bezug auf die 40er-Jahre-Sirene.

Die Modemacherin gab auch bereitwillig Tipps, wie Promi-Ladys ihre Entwürfe am besten auf dem roten Teppich tragen sollten - auf die innere Haltung komme es an. "Tragt etwas, in dem ihr euch wohlfühlt und tragt es mit Selbstbewusstsein. Und ich bin fest von Coco Chanels Theorie überzeugt, dass man die letzte Sache, die man sich anzieht, bevor man das Haus verlässt, wieder ausziehen sollte!"

Wie es scheint, glaubt die Designerin daran, dass weniger eben mehr ist - Sarah Jessica Parker scheint sich ihres Erachtens wunderbar daran zu halten.

Themen

Erfahren Sie mehr: