Sarah Burton: Kostümdesigns fürs Ballett

Fashion-Star Sarah Burton gehört zu den glücklichen Designern, die neue Kreationen für das New York City Ballet erschaffen dürfen

Sarah Burton darf neben Carolina Herrera, 75, und Valentino, 82, das New York City Ballet modisch ausstatten.

Wie jedes Jahr im Herbst veranstaltet die berühmte Ballettkompanie im kommenden September ein modisches Gala-Event, bei dem sich Koryphäen der Fashion-Industrie austoben dürfen. Während Justin Peck, Liam Scarlett and Troy Schumacher für die Choreografie der Tanzveranstaltung zuständig sind, wurde Sarah und ihren Kollegen die Ehre zuteil, die Kostüme zu gestalten. Laut "Fashionista.com" gesellen sich neben der Kreativdirektorin von Alexander McQueen außerdem die griechische Designerin Mary Katrantzou und der amerikanische Modeschöpfer Thom Browne zu den Glücklichen, die für das New York City Ballet ihre Köpfe qualmen lassen.

Jeder Designer tut sich mit einem der Choreografen zusammen: Während Justin Peck mit Mary arbeitet, macht Liam Scarlett gemeinsame Sache mit Sarah und Troy Schumacher holt sich Thom zur Hilfe. Valentino überarbeitet derweil die Kostüme für die Choreografie des englischen Tanzprofis Christopher Wheeldon, wohingegen Herrera für ein Stück des Dänen Peter Martins kreativ werden darf.

Dies ist nicht das erste Mal, dass sich das New York City Ballet mit großen Namen der Modebranche zusammentut. In der Vergangenheit engagierte es Rodarte, Prabal Gurung, Iris van Herpen und Oliver Theyskens. Valentino hatte ebenfalls schon zu seine Hand im Spiel und er freut sich, erneut für das Ballett ans Werk gehen zu können. Schon damals bot ihm die Tanzkompanie frischen Wind in seiner Karriere. "Ich hörte damals auf, weil ich in der Modewelt schon alles gemacht hatte und mir die Richtung, die die Mode einschlug, nicht gefiel. Dies ist ein neues Leben für mich und eine wunderschöne Erfahrung. Ich mache das hier sehr gerne", schwärmte der Kult-Designer von seiner Aufgabe beim New York City Ballet.

Themen

Erfahren Sie mehr: