Salvatore Ferragamo: Stiftung für den Nachwuchs

Das Modehaus Salvatore Ferragamo hat eine Aktion ins Leben gerufen, die Nachwuchsdesigner unterstützt.

Salvatore Ferragamo hat eine Stiftung gegründet, die Modetalente fördern soll.

Das Luxuslabel möchte junge Modedesigner ermutigen und ausbilden; die Stiftung soll in Florenz, der ursprünglichen Heimat der Marke, ihren Sitz haben. Die Initiative heißt Fondazione Ferragamo und beinhaltet einen Lehrplan, der auf den Werten des verstorbenen Modemachers Salvatore Ferragamo (†62) begründet ist.

"Junge Leute sind der Motor jeder Gesellschaft, sie sind die Kraft, die Kontinuität und Zukunft sicherstellt. Sie müssen die Chance bekommen, ihren Wert und ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen", sagte seine Witwe Wanda Ferragamo gegenüber 'Vogue.co.uk'.

Ausbildung und Unterstützung werden der Hauptschwerpunkt der Einrichtung sein, für die vielversprechendsten Studenten stehen Stipendien und Preise zur Verfügung. Die Stiftung wird auch mit dem Salvatore-Ferragamo-Museum in Florenz zusammenarbeiten, um kulturelle Veranstaltungen anzubieten. "Erwachsene, Institutionen und Unternehmen sind verantwortlich dafür, ihnen diese Möglichkeiten zu bieten. Sie mit Know-how, Kreativität und Technologiekenntnissen auszustatten und vor allem mit dem Wunsch, voranzukommen, alle Hindernisse zu überwinden - mit den Werten, wie sie das Leben und Werk meines Mannes verkörpern", erklärte Wanda Ferragamo weiter.

Das Museum beherbergt eine Sammlung von Salvatore Ferragamos Schuhen und erinnert so an den Modezar. Dort finden auch Ausstellungen und pädagogische Workshops für Kinder statt. Die aktuelle Ausstellung handelt von Marilyn Monroe und schildert das Leben des widersprüchlichen Stars anhand von Fotografien und Kunstwerken.

Themen

Erfahren Sie mehr: