Rupert Sanderson: Vulgäre Kampagne

Schuhdesigner Rupert Sanderson sprach über die Inspiration hinter seiner neuen Kampagne

Rupert Sanderson findet, dass ein Lamborghini am besten die "Geschwindigkeit und Erotik" seiner neuen Kollektion reflektiert.

Der britische Schuhdesigner veröffentlichte gerade seine Herbst/Winterkampagne 2014, die in einem Lamborghini Countach geschossen wurde. Die Fotos zeigen die Beine einer Frau, die sich in dem Sportauto räkelt. Verschiedene Designs der neuen Kollektion zieren ihre Füße, wie zum Beispiel blutrote Stilettos und Ballerinas aus Kalbsleder. "Der Lamborghini, den ich ausgewählt habe, ist eine tolle Ausdrucksmöglichkeit für das, was ich in dieser Saison sagen wollte", erklärte der Designer in einer Stellungnahme. "Seine einzigartige Umrandung des Vulgären schafft eine wunderbare Umgebung, in der wir die Geschwindigkeit und Erotik der Kollektion einfangen."

In einem Video, das hinter den Kulissen entstand, erklärte Sanderson weitere Gründe für die Wahl des Luxusgefährts als Kulisse. Obwohl ihm der Gegensatz gefiel, wollte er nicht, dass die Marke Lamborghini direkt mit den Fotos in Verbindung gebracht wurde: "Die Kampagne basiert auf den wundervollen und einzigartigen Einstellungswinkeln, den Formen und Linien, die besonders modern sind", fügte er hinzu. Außerdem erinnerten die Formen des Fahrzeugs an viele Styles der neuen Kollektion.

Besonders eindrucksvoll ist ein Foto, das eine Frau im vorderen Bereich des Autos zeigt. Ihr Körper verschwindet hinter dem Lenkrad, ihre Füße streckt sie auf der Beifahrerseite in die Luft. Dazu trägt sie passend zu den Autositzen goldene Stiletto-Ankle-Boots mit Peep-Toes und Cut-Outs an den Seiten. Eine weitere Aufnahme zeigt ein Paar silberner Knöchel-Boots mit einem kleinen Absatz, die auf dem Motor des Autos ruhen.

Der Fotograf Eddie Frey schoss die neue Kampagne von Rupert Sanderson.

Themen

Erfahren Sie mehr: