Rose Byrne 'Max Mara'-Award

Rose Byrne
© CoverMedia
Schauspielerin Rose Byrne wird im Juni mit dem "Women in Film Max Mara Face of the Future Award" ausgezeichnet werden

Rose Byrne, 34, sah heute in der ersten Reihe bei der Fashionshow von Max Mara umwerfend aus - zum Strahlend brachte sie wahrscheinlich auch, dass sie bald mit einem besonderen Award ausgezeichnet werden wird.

Die Leinwandschönheit ("Brautalarm") reiste zur Mailänder Fashion Week, um sich die Herbst/Winter-Kollektion 2014 des Labels anzuschauen, die auf dem Laufsteg präsentiert wurde. Doch Schönsein und sich eine Show aus der ersten Reihe anzuschauen ist nicht das Einzige, was Rose Byrne draufhat. Dieses Jahr bekommt die Leinwanddarstellerin den "Women in Film Max Mara Face of the Future"-Preis verliehen, der herausragende Leistungen und Stilgefühl von Schauspielerinnen auszeichnet. Wie "WWD" gestern berichtete, wird sie ihre Trophäe am 11. Juni bei den Women in Film Crystal + Lucy Awards in Los Angeles entgegennehmen. Diese Anerkennung wurde in der Vergangenheit schon Kolleginnen wie Hailee Steinfeld (17, "True Grit"), Katie Holmes (35, "Batman Begins") und Elizabeth Banks (40, "Pitch Perfect) zuteil.

Ein Mode-Gespür bewies Byrne auch auf der italienischen Fashion Week: Bei der Mailänder Modewoche entschied sie sich für ein locker sitzendes schimmerndes Gold-Top, das sie in eine hochtaillierte Hose steckte, die einen Creme-Ton hatte und im Baggy-Stil geschnitten war. Ein perfekt sitzender schwarzer Blazer rundete den eleganten Style ab und bewahrte gleichzeitig die Lässigkeit des Looks. Accessoires und schweres Make-up suchte man bei der Grazie vergebens, nur eine schwarze Schultertasche und ein Goldring schmückten das tolle Outfit der hübschen Australierin, die außerdem mit ihrem simplen honigblonden Bob verzauberte.

Heutzutage erscheint Rose Byrne immer mit einem makellosen Look auf dem roten Teppich - doch gab sie zu, dass sie dafür ein bisschen Hilfe brauchte, damit aus ihr die Fashionista wurde, die sie heute ist. "Ich hatte früher einen fürchterlichen Look, der aus einem langen T-Shirt, Fahrrad-Shorts und Dr. Martens bestand", lachte sie im Gespräch mit der britischen Ausgabe des "OK!'-Magazins. Für das Styling schäme sie sich etwas, doch bekam sie modische Nachhilfe. "Das war ein ziemlich schlimmer Look. Aber ich habe mit meiner Stylistin Penny Lovell eine Weile gearbeitet, fünf oder sechs Jahre, und sie ist toll", freute sich Rose Byrne.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken