Rosamund Pike: Vorliebe für gewagte Mode

Schauspielerin Rosamund Pike liebt es, in gewagten Outfits auf dem roten Teppich aufzufallen

Rosamund Pike (34) zieht es vor, mit ihrer Kleidung zu experimentieren, anstatt für ihre klassische Garderobe gelobt zu werden.

Die britische Schönheit ('Jack Reacher') ist immer ein wenig nervös in Erwartung der Kommentare der Mode-Experten zu ihren Looks auf dem roten Teppich. "Du denkst immer: 'Werde ich von den Kritikern abgeschlachtet?", erklärte sie 'Grazia Online'. "Ich möchte den Zuschauern etwas zum Diskutieren geben. Ich verursache lieber einen Sturm, als dass die Leute nur sagen, dass mein Outfit okay ist."

Im Interview verriet sie außerdem, was ihre Lieblings-Roben auf dem roten Teppich waren. So steht das 'Dior'-Kleid, das sie dieses Jahr bei der Vanity-Fair-Party nach der Oscar-Verleihung getragen hat, ganz oben auf der Liste und beeindruckte sie sofort. Es bestand aus einem schwarzen, ärmellosen Top und einem floralen Maxi-Rock, der in schillerndem Pink gehalten war.

Die Aktrice behaarte darauf, dass sie die Tatsache nicht gestört habe, das ein anderer Star die Robe schon mal vor ihr trug. "Ich war in keiner Weise mit den Oscars verbunden, da ich in keinen Film involviert war, der nominiert war. Deshalb wollte ich nichts tragen, was den Eindruck vermittelt, dass ich irgendwem die Show stehlen will", zeigte sich die Leinwand-Schönheit bescheiden. "Du musst immer im Auge behalten, wer was trägt und eine Schauspielerin, die ich nicht einmal kenne, hatte diese Robe bereits in Spanien getragen. Aber mir war das egal, weil ich das Kleid unbedingt tragen wollte. Ihre Mode-Entscheidungen beeinflussten auch schon ihre Karriere: "Was witzig war: Jemand sah mich in diesem Outfit und bestimmte mich für den Film, den ich gerade abgedreht habe. Du weißt nicht, warum du etwas aussuchst, aber es ist aus einem bestimmten Grund für einen bestimmten Regisseur der Look, den er sich für seinen nächsten Film-Charakter wünscht. Das ist wie eine Symbiose."

Pike schwärmte aber auch von dem kanariengelben, bodenlangen Alexander-McQueen-Kleid, das sie zur 'Jack Reacher'-Premiere trug: "Das Kleid war unglaublich!", sagte sie lächelnd. "Ich hatte ein komplett anderes Outfit vorgesehen, aber das McQueen-Team kam zu mir und ich habe mich sofort in das Kleid verliebt. Ich habe es bei einer Show gesehen, aber hätte nicht gedacht, dass ich es bekommen würde. Es war im Januar in London und es war so ein farblicher Hingucker! Ich suche mir meine Roben immer selbst aus und ich malte mir die Stimmung der Fans aus. Es war eine Filmpremiere, also dachte ich darüber nach, was sie gerne sehen würden, vor allem wenn sie seit Stunden warten. Man hat nicht viele Gelegenheiten so ein Kleid zu tragen."

Themen

Erfahren Sie mehr: