Rochas: Schicke Kollektion in gedeckten Tönen

Modeschöpfer Christophe Lemaire eröffnete den zweiten Tag der Pariser Fashion Week und zeigte edle Kreationen in gedeckten Farben

Christophe Lemaire stimmte heute den zweiten Tag auf der Fashion Week in Paris an - ganz leise.

Die Models des Designers schritten in vielen schweren Mänteln über den Laufsteg, die allesamt in gedeckten Tönen gehalten waren. Es wurde ein hellbrauner Trenchcoat präsentiert, aber auch kürzere Jacken mit Gürtel-Details, die sich wunderbar im Herbst tragen lassen, fanden sich in der Linie wieder. Für die Herbst/Winter-Kollektion 2014 dominierten Schwarz, Grau und Khaki. Auch Weiß fand in einer Hose und einem dazu passenden Oberteil Verwendung, doch suchte man schrille Farben bei dem Modeschöpfer vergebens.

Im Kontrast zum dezenten Look trugen die Laufsteg-Grazien beim Veranstaltungsort der Show, La Maison de la Radio, schweres Augen-Make-up, das sich super in das Gesamtbild fügte.

Heute zeigen noch die Designer Dries Van Noten, Gareth Pugh und Vionnet dem Publikum ihre neuen Entwürfe. Auch die allererste Linie des Modeschöpfers Alessandro Dell"Acqua, der für das Label Rochas arbeitet, wird heute mit Spannung erwartet. "Ich bin kein junger Designer, also frage ich nach, ob sie wirklich sicher seien, als sie bei mir anriefen", lachte der Designer vor Kurzem über seinen neuen Job als Kreativchef. Bei seinen Kreationen möchte er sich aber nicht Altem bedienen. "Ich möchte kein Rochas aus den Archiven herausholen. In diesem Moment ist in der Mode Realität wichtig. Ich mag keine Wiederholungen. Etwas aus den 50er- oder 60er-Jahren ist in Ordnung, wenn man es in die Details [einarbeitet], aber ich mag das neue Zeitgenössische. Frauen wollen nicht aussehen, als entstammten sie einer anderen Zeit."

Hat man während der Fashion Week noch ein Leben neben dem Job? Für den Modeschöpfer derzeit undenkbar. "Ich habe momentan kein Leben, aber ich bin mental sehr organisiert. Ich freue mich sehr, bin aber auch sehr nervös. Rochas ist für mich eine große Chance. Es ist, als würde ich noch mal ganz von vorne anfangen", gab Christophe Lemaire gegenüber "style.com' vor seiner heutigen ersten Modenschau als Kreativchef der Marke zu.

Themen

Erfahren Sie mehr: