VG-Wort Pixel

Robbie Williams Genitalschutz wird versteigert

Robbie Williams
© CoverMedia
Der Genitalschutz, den Popstar Robbie Williams in seinem "Rock DJ"-Musikvideo getragen hat, kommt in Australien unter den Hammer

Der Genitalschutz von Robbie Williams, 40, wird versteigert. Der Sänger ("Feel") trug das intime Kleidungsstück während des Musikvideo-Drehs der Hit-Single "Rock DJ", die im Jahr 2000 veröffentlicht wurde. Der Clip zeigt den Star strippend - bis er am Ende nur noch aus Knochen besteht und fröhlich weiter tanzt. Das Auktionshaus Leonard Joel aus Australien wird den Schutz nun verkaufen, das Angebot startet bei umgerechnet 410 Euro.

Das Auktionshaus verkaufte bereits eine Reihe berühmter Gegenstände und hat schon Artikel der Beatles versteigert. "Es ist definitiv eines der einzigartigsten Stücke der Musik-Fanartikel, die in den letzten Jahren verkauft wurden. Wer weiß, was der Käufer damit machen wird", schmunzelte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung "The Sun".

Neben seiner Musik hat Robbie bereits kleine Ausflüge in die Modewelt unternommen und gründete sein eigenes Männer-Label Farrell, das er nach seinem Opa Jack Farrell benannte. Seine erste Linie launchte er im September 2011 und bot seinen Kunden zum Beispiel Mäntel, Hemden sowie Accessoires an. Leider kam es im vergangenen Oktober zur Geschäftsauflösung, nachdem der große Erfolg ausblieb. Doch zeigte sich der Sänger äußerst dankbar: "Seitdem wir gestartet sind, ist die Unterstützung der internationalen männlichen Presse und Einzelhändler unglaublich gewesen und ich möchte ihnen danken", sagte er gegenüber "The Telegraph".

Zu der Zeit sprach der Star auch darüber, wie dankbar er gewesen sei, mit Ben Dickens, dem Kreativchef bei Farrell, gearbeitet haben zu dürfen. "Ich bin glücklich, die Gelegenheit gehabt zu haben, mit dem talentierten Ben Dickens zu arbeiten, und ich werde es vermissen, mit ihm zu entwerfen und wünsche ihm für die Zukunft alles Glück", so Robbie Williams.

Wer nun doch noch ein Kleidungsstück aus dem Hause Robbie Williams besitzen möchte, kann bei der Auktion in Australien sein Glück versuchen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken