Rita Ora: Mode ist wie eine Sprache

Sängerin Rita Ora erklärte ihre mühelose Herangehensweise an Fashion damit, dass Mode wie eine "zweite Sprache" für sie sei.

Rita Ora (22) erklärte Mode zu ihrer "zweiten Sprache".

Die Musikerin ('R.I.P.') ist auf dem Cover des 'Hunger'-Magazins zu sehen und erklärte der Publikation, wie sich ihr Stil entwickelte. In einem Video, das hinter den Kulissen entstand, verriet die Britin, dass Kleidung für sie eine Möglichkeit sei, sich auszudrücken. "Mein Shooting heute war cool, dass ich meine beste Freundin [Cara Delevingne] hier hatte und mein Team. Es war ein gutes, spaßiges Shooting, das sich nur ums Aufbrezeln drehte. Mode ist für mich einfach wie eine zweite Sprache; ich liebe sie wirklich, weil es als Hobby anfing, bei dem ich früher Magazine sammelte und coole Bilder herausriss", erzählte die Schöne 'Hunger TV' in dem Clip. "Als ich anfing zu arbeiten und ich etwas mehr Geld hatte, konnte ich die Dinge kaufen, die ich liebte, und es ist einfach eine andere Seite von mir, ich habe das Gefühl, sie nicht erklären zu müssen. Beim Singen und Songschreiben musst du erklären, worüber du schreibst, aber Kleidung trägst du einfach und sagst: 'Hi'."

Seit die Künstlerin mit ihren Liedern zu weltweitem Ruhm gelangte, ist sie vielen großen Modenamen ins Auge gesprungen. Die Designer stehen Schlange, um sie einzukleiden, und die Sängerin enthüllte, welche Labels ihre persönlichen Favoriten sind. "Meine Lieblingsdesigner? Also, ich liebe die Legende von McQueen, ich liebe die Schlichtheit von Calvin Klein. Valentino ist auch einer meiner Favoriten, Rot ist meine Lieblingsfarbe und das ist sein Markenzeichen und außerdem ist er echt cool anzuschauen! Ein cooler, charmanter, junger Kerl", lachte Rita Ora und ergänzte: "Ich liebe auch gerade graduierte Studenten wie Ashley Williams und J.W. Anderson, der nicht neu ist, aber irgendwie schon. Für mich sind britische Designer derzeit wirklich gut."

Themen

Erfahren Sie mehr: