Rita Ora Klamottenwahl für die BRITS noch offen

Rita Ora
© CoverMedia
Musikerin Rita Ora hat noch immer "viele Optionen", was ihr Outfit für die Verleihung der BRIT Awards morgen Abend betrifft. So langsam wird es jedoch Zeit, dass sie sich für eines entscheidet.

Rita Ora (22) weiß noch nicht, was sie zu den morgigen BRIT Awards anziehen wird.

Die Sängerin ('R.I.P.') freut sich bereits auf die Preisverleihung in London morgen Abend, bei der sie in den Kategorien für die beste britische Single sowie als bester britischer Breakthrough-Act nominiert ist. Die meisten Stars stellen schon Wochen vor einem solchen Event das passende Outfit zusammen, doch die Künstlerin sieht das entspannter. "Ich habe mir diese Woche Kleider angeschaut und versucht, mein Outfit auszuwählen", verriet sie der britischen Zeitung 'The Sun'. "Wir haben viele Optionen, mir wurden ein paar Dinge zugeschickt."

Fest steht bereits, dass die Musikerin klamottentechnisch wieder etwas Besonderes plant. Immerhin ist die Songwriterin berüchtigt für ihre haarsträubenden Mode-Entscheidungen, was sie erst kürzlich wieder unter Beweis stellte, als sie bei einer Show einen silbernen Emilio-Pucci-Overall im Roboter-Style trug.

Ob sie auch dieses Mal wieder so tief in die Extravaganz-Schublade greifen wird, ist zwar noch nicht sicher. Allerdings deutete Rita Ora bereits an, dass sie ihren Fans ein erinnerungswürdiges Outfit präsentieren wolle. "Ich muss entscheiden, wieviele Kostümwechsel ich haben werde. Ihr wisst schon, ich wechsle gerne meine Outfits!", lachte sie und fügte scherzhaft hinzu: "Ich werde bis zur letzten Minute warten und meine Meinung ändern, und dann wird mein Team anfangen zu hyperventilieren."

Ihre jüngsten Tour-Looks wurden von Emilio-Pucci-Kreativchef Peter Dundas entworfen,der auch für den Roboter-Ganzteiler verantwortlich ist - ein Design mit einem Coeur-Dekolleté und Stoffbahnen quer über den Brustbereich. "Ich war begeistert, die Kostüme für Ritas Radioactive-Tour zu entwerfen. Vom dem Moment, in dem ich Rita kennenlernte, hatten wir eine großartige Verbindung, und so etwas zusammen zu machen, fühlte sich wie eine natürliche Entwicklung an", erklärte er. "Die Kostüme haben auf eine Art einen Effekt und eine Extravaganz, die sich für Rita persönlich anfühlt, während sie der Ästhetik von Emilio Pucci treu bleiben."

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken