Rihanna Sieben ihrer Looks werden ausgestellt

Rihanna
© CoverMedia
Einzelhändler Opening Ceremony wird die Klamottenlinie von Sängerin Rihanna ab diesem Monat auf Lager haben und zudem den sieben schönsten Looks der Musikerin einen besonderen Tribut zollen.

Die sieben besten Looks von Rihanna (25) werden in einer Ausstellung bei Opening Ceremony gezeigt.

Der New Yorker Einzelhändler wird ab Dienstag die Designs, die der Popstar ('Diamonds') für River Island entwarf, auf Lager haben und zudem die Schau RIHtrospective eröffnen, die sieben der bekanntesten Outfits der Sängerin zelebriert. Die Anzahl der Stücke scheint ein Hinweis auf die bedeutende Rolle der Zahl im Leben der Künstlerin zu sein: Vor Kurzem beendete Rihanna ihre 777-Tour, um ihre jüngste Scheibe 'Unapologetic' zu promoten. Außerdem hat die Schöne insgesamt sieben Alben veröffentlicht, sieben Grammys und Billboard-Awards gewonnen und war siebenmal auf dem Cover des 'Complex'-Magazins zu bewundern.

Die ausgestellten Looks sollen sowohl von Auftritten auf dem roten Teppich als auch aus ihrer Bühnengarderobe stammen. Rihannas Stylist Mel Ottenberg erzählte 'WWD', dass ihre Kleidungspalette von "wirklich zusammengestellt" bis hin zu "schäbig für Performances" reiche. Laut der Webseite soll die Musikerin auch mitgeholfen haben die Ausstellungslooks auszuwählen. Zu ihnen gehört beispielsweise das rosa Adam-Selman-Minikleid, das sie bei der letztjährigen Victoria's-Secret-Show trug.

Die River-Island-Kollektion wird ab Dienstag sowohl in den Läden der Kette als auch in den Opening-Ceremony-Geschäften und online erhältlich sein. Die RIHtrospective-Ausstellung wird für drei Wochen im New Yorker Flagship-Shop von Opening Ceremony zu sehen sein.

Rihanna freut sich schon sehr, bei dem Fashion-Projekt mitzumachen. "Ich liebe die High-Street-Läden", schwärmte sie gegenüber der britischen Ausgabe der 'Elle'. "Die stylischen Kids auf den Straßen, sie sind diejenigen, die Trends setzen. Die Designer sehen, was sie machen und designen dann ihre Linie und verkaufen sie zurück an dieselben Kids. Da fragt man sich: Warum nicht sofort zur Quelle gehen?"

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken