Rihanna: Fotos mit Kate Moss waren eine "große Sache"

Für Sängerin Rihanna war es sehr wichtig, sich mit dem Supermodel Kate Moss fotografieren zu lassen.

Rihanna (25) ist wahnsinnig stolz auf ihre heißen Fotos mit Kate Moss (39).

Die Sängerin ('Diamonds') wusste, dass es ein Riesenereignis werden würde, wenn sich Damen von solch großer Prominenz wie sie und die Britin für das Magazin 'V' ablichten lassen. Das wurde dadurch bestätigt, dass man im November den Instagram-Account der Inselschönheit knackte und ein paar der Bilder im Internet zu sehen waren. Die Pop-Prinzessin löschte die Fotos sofort, als sie den Hacker-Angriff bemerkte: "Ich war total fertig, denn das war so krank. Da sieht man mal, wie sehr die Leute das Cover haben wollten. Es war für sie genauso eine große Sache wie für mich. Wir bekamen aus der ganzen Welt Anfragen für die Fotorechte, aber wir wollten bis jetzt warten, bis die Fotos und die Geschichte dazu fertig waren", erläuterte die Musikerin im Gespräch mit 'V'.

Rihanna lernte Kate Moss 2009 bei der Met Gala in New York kennen. Die Künstlerin war erstaunt, als die Mode-Ikone um ein Foto mit ihr bat. "Ich sagte 'Machst du verdammt noch mal Witze?' Ich war echt beeindruckt, da will ich gar nicht lügen."

Beide Frauen werden von den Medien umworben. Während es Moss geschafft hat, sich immer noch eine Aura der Rätselhaftigkeit zu erhalten, gibt Rihanna viel von ihrem Leben per Twitter preis. Dennoch hat sie längst aufgegeben, allen Berichten über sie Gehör zu schenken: "Ich habe schon viel zu viele Stimmen in meinem Kopf! Ich habe da keinen Platz mehr für andere Sachen. Wenn ich dafür Platz machen würde, gäbe es keinen Raum für produktive Dinge und das wäre nicht gut", erklärte der Star und fuhr fort, dass es nicht möglich sei, gegen Gerüchte im Internet vorzugehen. "Das macht keinen Unterschied. Da können wir nichts machen. Da wird es immer auf der einen Seite sie [die Gerüchte] und auf der anderen Seite mich geben", gab sich Rihanna geschlagen.

Themen

Erfahren Sie mehr: