Rihanna: Eine Handtasche erobert ihr Herz

R'n'B-Braut Rihanna scherzte, sie werde den Givenchy-Designer Riccardo Tisci heiraten, nachdem dieser ihr eine maßgefertigte Handtasche geschickt hat.

Rihanna (25) gestand - nicht ganz ernst gemeint - Riccardo Tisci (38) heiraten zu wollen.

Der italienische Modemacher entwarf unlängst die Kostüme für die Diamonds-Welttournee der Sängerin ('What's My Name?') und wie es scheint, konnte der Designer nicht widerstehen, noch eine begehrenswerte Kreation für sie zu erschaffen. Die Musikerin nutzte ihre Twitterseite, um ihre Fans an der maßgeschneiderten Sonderanfertigung teilhaben zu lassen, die sie gestern von dem Givenchy-Kreativen erhielt. "Danke Riccardo! Okay, okay, ich werde dich heiraten! Nummer-Eins-Liebe", zwitscherte die begeisterte Künstlerin zusammen mit einem Foto von ihrem Geschenk.

Der Fashionstar hatte der R'n'B-Braut eine schwarze, kastenförmige Handtasche zukommen lassen, die er sorgfältig in Übereinstimmung mit gewissen Charaktereigenschaften der Chartstürmerin designt hatte. Auf dem geposteten Foto ist die Tasche mit hellen Bildern verziert, in deren Mitte ein Schnappschuss der amerikanischen Flagge zu sehen ist, die ihrerseits mit großen schwarzen Sternen überzogen wurde. Dasselbe Sternenmotiv findet sich auch auf einem religiösen Bild, das links der Flagge abgedruckt ist, und rechts neben der Fahne nimmt ein grünes, pflanzenähnliches Gebilde den Großteil des verbleibenden Platzes ein.

Rihanna hat in jüngster Zeit kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie ein Fan von Tisci ist, und dieser hatte sie seinerseits Anfang des Monats in den höchsten Tönen gelobt. Im Gespräch mit der Publikation 'WWD' hatte der Italiener geschwärmt, dass es eine Ehre sei, die Musikerin einzukleiden. "Rihanna repräsentiert, was jung und fantastisch heute bedeutet", schwärmte der Modeschöpfer. "Sie ist Punk und talentiert. Sie bietet Intelligenz, Energie und pure Schönheit. Sie ist das Gesicht ihrer Generation."

Die Lobesarie folgte einem Interview von Mel Ottenberg, dem Stylisten der Musikerin, in dem dieser gegenüber 'Fashionista.com' andeutete, dass Givenchy ein Label sei, das der Sängerin ins Auge gesprungen war. "Wir stehen wirklich auf Givenchy, Azzedine Alaia. Wir lieben Raf Simons; wir lieben Lanvin; wir lieben Jeremy Scott; wir lieben Opening Ceremony und Kenzo. Wir haben viele Favoriten, aber diese hier liegen mir gerade auf der Zunge", verriet der Stilberater von Rihanna.

Themen

Erfahren Sie mehr: