Richie Sambora: Mode-Kleinkrieg

Nikki Lund, die Geschäftspartnerin von Musiker Richie Sambora, hat Angst, dass dessen neue Liebschaft einen zu großen Einfluss auf ihre gemeinsame Mode-Firma hat

Die Geschäftspartnerin von Richie Sambora, 54, macht sich Berichten zufolge Sorgen, dass das Liebesleben des Stars ihr gemeinsames Mode-Unternehmen überschattet.

Der ehemalige Gitarrist von Bon Jovi ("It"s My Life") gründete 2010 mit Nikki Lund sein Label Nikki Rich, doch seine aktuelle Zusammenarbeit mit der australischen Musikerin Orianthi Panagaris (29, "According to You"), mit der ihm auch ein Techtelmechtel nachgesagt wird, sorgte für Ärger im Geschäftsparadies. Insider sagten, dass die Spannungen vor allem den Siedepunkt erreicht hätten, da Richie und Nikki sechs Jahre lang selbst immer mal wieder ein Paar waren. "Nikkis Sorge gilt dem Business", betonte ein Insider allerdings gegenüber der "New York Daily News'. "Seitdem er Ori getroffen hat, scheint es, dass Nikki Rich nicht mehr seine Priorität ist. Im Grunde ist Richie weg in Europa und rockt mit Ori, während Nikki allein gelassen wurde und das Unternehmen im Alleingang leitet."

Ihre Abneigung gegen die Künstlerin machte Nikki Lund vergangenen Monat bereits mit einem Twitter-Post deutlich, den sie allerdings wieder gelöscht hat. "Ich habe Orianthi und ihre schlechten Extensions satt. Ja, ich habe es gesagt!!", schrieb sie verärgert. "Ich stehe zu meinem Tweet letzte Nacht, da ich traurig bin, dass gewisse Parteien versuchen, meine Arbeitsbeziehung zu meinem Geschäftspartner zu beschädigen. Es reicht."

Für Richie sei dieser Zwist besonders tragisch und er soll nun laut dem Insider zwischen den beiden Frauen hin und hergerissen sein, ganz besonders, weil er hoffte, mit der Gitarristin zusammenarbeiten zu können. Seine Sprecherin Linda Carbone dementierte allerdings schnell, dass der Musiker sein Mode-Unternehmen nicht ernst nehmen würde. "Während ich das Privatleben unserer Klienten nicht kommentiere, kann ich Ihnen sagen, dass Richie eine unglaublich starke und standhafte Arbeitsmoral hat. Er freut sich sehr auf seine künstlerische Zusammenarbeit mit Ori und ist in Bezug auf seine musikalische Karriere, Mode-Firma und natürlich seine Familie sehr engagiert."

Bleibt abzuwarten, auf welche Seite sich Richie Sambora bei dem Kleinkrieg der beiden Frauen stellen wird.

Themen

Erfahren Sie mehr: