Rebecca Mir: Designerin verteidigt ihre Maße

Designerin Anja Gockel verteidigte die Figur von Model Rebecca Mir.

Designerin Anja Gockel findet die Maße von Rebecca Mir (21) perfekt.

Mit ihrem zweiten Platz in der sechsten Staffel von 'Germany's Next Topmodel' machte sich die Aachenerin 2011 deutschlandweit einen Namen. Doch trotz ihres Erfolges in ihrem Heimatland konnte sie sich bisher nicht auf dem internationalen Markt behaupten. Die Aussage, sie sei zu dick für den internationalen Modelmarkt, sorgte in den letzten Tagen für Schlagzeilen.

In Deutschland wird die attraktive Brünette nach wie vor gern gebucht und so lief sie kürzlich auf der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin unter anderem für Designerin Anja Gockel über den Laufsteg. Diese verteidigte die Maße des Modestars jetzt in einem Interview mit dem 'zeitgeistmagazin'. "Ich finde das Quatsch, ich habe eine ganz andere Meinung dazu. Ich finde manche Designer schneidern zu eng, das ist meine Antwort darauf. Bei einer Größe von 1,80 Meter, die Rebecca auch hat, sollte man nicht die Kleidergröße 32 haben bzw. auch nicht 34. Wir schneidern meine Kollektion in 38 und kürzen sie dann runter auf 36. Denn ich finde, dass wir gesund leben sollen und wir wollen die Mädchen doch nicht krank machen. Ich finde es immer wieder traurig, wenn das eine Industrie versucht."

Mir hat mit ihren 1,79 Meter, den Maßen 88-64-90 und den endlos schlanken Beinen einen Traumkörper. Für die Pariser Laufstege sei sie dennoch zu dick, sagte sie jüngst im Interview mit RTL: "Ich bin halt groß, hab' lange dünne Beine, aber im Gegensatz zu den Models in Paris ist das wirklich gar nichts. Also die haben da Size Zero und das ist 32 - da hab' ich zwei Größen größer." Doch Hungern, wie manche ihrer Modelkolleginnen, käme für sie nicht in Frage: "Bei vielen Models ist es ja leider wirklich krankhaft, dass sie abnehmen. Dann gibt es diese typischen Klischees, dass sie Wattebäusche in Orangensaft tränken und das Ganze essen, damit sie kein Hungergefühl haben."

Neben ihrem Modeljob hat sich Rebecca Mir ein Standbein als Moderatorin aufgebaut.

Themen

Erfahren Sie mehr: