VG-Wort Pixel

Rebecca Farrar-Hockley Eroberungszug auf dem US-Markt

Rebecca Farrar-Hockley
© CoverMedia
Das Modehaus Kurt Geiger konzentriert sich momentan insbesondere auf den US-amerikanischen Markt

Kurt Geiger möchte mehr und mehr Hollywoodstars für sich gewinnen.

Das britische Schuhlabel zählt bereits Stars wie Sandra Bullock (50, "Gravity"), Lupita Nyong"o (31, "12 Years a Slave") und Beyoncé Knowles (33, "Crazy in Love") zu seinen Kundinnen. Das hilft dem Modeunternehmen in seinem Vorhaben, den US-amerikanischen Markt zu erobern und so sieht man zunehmend die Stars und Sternchen Hollywoods in Kurt-Geiger-Designs auf dem roten Teppich.

"Der Fokus lag stark auf L.A. und den Einfluss der Stylisten dort", lautete eine Erklärung der Kurt-Geiger-Presseabteilung, die "The Telegraph" zitierte.

Doch auch wenn momentan die amerikanischen Kundinnen im Blickfeld der Kreativ-Chefin Rebecca Farrar-Hockley stehen, werden ihre britischen Wurzeln nicht in Vergessenheit geraten. Zu den beliebtesten Designs des Labels gehören die Pumps Britton und Bond und die Designerin erklärte, welche Inspiration hinter den Looks steckte: "Als wir die Brittons kreierten, dachten wir dabei an die Straßen von London und im Gegensatz zu den wenig praktischen ledernen Absatzschuhen, die schnell abgenutzt sind, wird der Britton und die B-Serie mit ihrem typischen Stiletto-Look und dem metallischen Pin-Absatz in Italien hergestellt." Das Britton-Design ist etwas traditioneller, während das Bond-Design einen moderneren Touch aufweist.

Neben den Stars, die in ihren Schuhkreationen glänzen, ist die Modeschöpferin aber auch begeistert, wenn sie ihre Designs in alltäglichen Situation wieder erkennt: "Ich finde es genauso spannend, wenn ich ein cooles Mädchen in London in unseren Schuhen sehe. Das macht mich stolz", lächelte sie.

Natürlich verfügt Rebecca als Schuhdesignerin selbst auch über eine riesige Schuhkollektion. "Ich kann es kaum glauben, dass ich euch das verrate, aber das ist wohl wahr: 500 Paare. Entweder eine schreckliche oder eine fabelhafte Zahl - das kommt ganz auf die Perspektive an. Aber ich liebe Schuhe und ich sammle sie seit vielen Jahren", gestand die Kurt-Geiger-Designerin in einem früheren Interview auf "glamourmagazine.co.uk'.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken