Ralph Lauren: Neues Hightech-T-Shirt

Die Modemarke Ralph Lauren präsentiert bei den US Open ihre neuen Hightech-T-Shirts

Ralph Lauren bringt ein Sport-T-Shirt auf den Markt, das Mode und Technik verbindet.

Das amerikanische Modehaus hat ein neues T-Shirt entwickelt, das durch integrierte Technologie biologische und physiologische Daten lesen und dann an ein Smartphone oder einen Computer senden kann. Präsentiert wird die Kreation, mit der Ralph Lauren den neuen Markt der tragbaren Technik erschließen will, während dem Tennisturnier US Open, das heute beginnt. So werden laut der "New York Times" Balljungen des Wettkampfs mit dem Nylon-T-Shirt ausgestattet. "Jeder erforscht tragbare Technik - Uhren und Stirnbänder oder sie schauen sich coole Sneaker an. Wir sind zu etwas gesprungen, das wir für etwas Neues halten und das ist Kleidung. Wir leben in unseren Klamotten", verriet David Lauren, Ralph Laurens Vizepräsident für Werbung, Marketing und Unternehmenskommunikation, gegenüber der Publikation.

Das revolutionäre T-Shirt ist schwarz und figurbetont, auf der Brust prangt in Neongelb das Logo des Modehauses. Unsichtbar sind indes die mit Silber ummantelten leitfähigen Fäden, die sich durch das Gewebe ziehen und Daten wie Herzfrequenz, Atmung und die Bewegung messen, die dann per Computer oder Smartphone-App abgerufen werden können. Damit stellt das Kleidungsstück das erste seiner Art von einem großen Modehaus dar.

Besonderen Wert legt Ralph Lauren auch darauf, Ästhetik und Funktionalität zu kombinieren. "Wir wollen die Technologie kontrollieren und sie auf eine Art und Weise auf unser Leben anwenden, die präzise und bequem ist", so David Lauren. "Nichts Klobiges, das man sich umschnallen muss. Man zieht einfach ein T-Shirt an."

Das Modeunternehmen will sich selbst neu erfinden und plant für das erste Halbjahr 2015 neben den Sport-T-Shirt auch klassische Hemden mit der Technologie auszustatten und auf den Markt zu bringen. "So viele Leute sehen Ralph Lauren als eine adrette Marke aus New England, aber wir lieben es, mit Vorurteilen zu spielen. Wir sind nicht nur Mahagoni und Vintage-Kronleuchter."

Themen

Erfahren Sie mehr: