Ralph Lauren Designen ist wie Filme machen

Ralph Lauren
© CoverMedia
Modeschöpfer Ralph Lauren verglich den Design-Prozess seiner Double-RL-Kollektion mit dem Drehen eines Filmes.

Ralph Lauren (73) plauderte über die Inspirationen, die hinter seinen neuen Entwürfen stecken.

Am Dienstag präsentierte der berühmte Designer eine Reihe von Kollektionen bei der RTW Frühjahrsshow 2014 für Herren in New York. Die Double-RL-Kollektion bestand aus Denim- und olivfarbenen Hosen im Militär-Look, sowie mehreren Vintage-inspirierten Outfits, die laut 'WWD' an die Kostüme des Filmes 'Früchte des Zorns' erinnerten. Darüber hinaus stellten die Models Kaschmir-Strickjacken und dreiteilige Denim-Anzüge zur Schau. Im Interview mit der Internetseite erklärte Lauren, dass er absichtlich ein dramatisches Thema für seine Designs wählte: "[Diese Kleidung hätte man auch] in einem alten Textilwarenladen zeigen können. Sie ist sehr theatralisch. Es ist wie beim Kreieren eines Filmes. Es wächst und wir glauben daran."

Der Designer eröffnete die Modenschau mit der Präsentation seiner Purple-Label-Kollektion. Lauren erweiterte seine Sportmode und zeigte jetzt auch Bademode, Jeans in grellem Gelb und Orange, geblümte Krawatten, Kaschmir-Strickjacken und Polo-T-Shirts in Tönen von Limettengrün bis Pink. Die umfassende Kollektion schloss auch Safari-Looks mit ein - mit einem Krokodil-Jackett im Wert von 68.000 Euro als Highlight - sowie traditionelle zweireihige Anzüge und Smokings. "Purple Label ist eine sehr wichtige Kategorie für uns. Sie bedeutet uns viel. Dieser Look gilt als Savile-Row-typisch", erklärte er zu den Anzügen von Purple Label. "Wir haben uns mit der Symbolik an der Savile Row [berühmte Schneider-Straße in London] orientiert, aber die Entwürfe sehen anders aus."

Ralph Lauren stellte außerdem eine adrette Polo-Kollektion, maskuline Outdoor-Looks von der Reihe RLX und dem trendigeren Black Label zur Schau.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken