Pierre Bergé: Slimanes Kollektion war exzellent

Yves-Saint-Laurent-Mitbegründer Pierre Bergé "bewunderte" die Herbst/Winterkollektion 2013 von Hedi Slimane.

Pierre Bergé (82) ist begeistert von der modischen Richtung, in die Hedi Slimane Saint Laurent lenkt.

Der Mitbegründer des französischen Modehauses und früherer Lebenspartner des verstorbenen Yves Saint Laurent (†71) brachte in einem Interview seine Befürwortung des neuen Kreativ-Chefs des Labels zum Ausdruck. Obwohl viele Modeexperten die neue Kollektion von Hedi Slimane (44) kritisierten, lobte Bergé die Grunge-inspirierte Linie des neuen Saint-Laurent-Designers. "Ich fand es toll. Genau das haben wir gebraucht. Mich bewegt das sehr, weil es im Sinne von Saint Laurent ist, aber von Hedis enormem Talent wiederbelebt wird. Es ist hervorragend … Ich war derjenige, der ihn einstellte, deshalb hatte ich immer schon ein sehr starkes Vertrauen zu Hedi und ich bin begeistert", erklärte er im Interview mit dem 'Wall Street Journal'.

Mit der Stiftung Fondation Pierre Bergé Yves Saint Laurent stellte Bergé sein Leben ganz ins Zeichen der Aufrechterhaltung der Erinnerung sowie der kreativen Vision seines lebenslangen Partners. Slimane ist der erste Saint-Laurent-Designer, den Bergé unterstützt. Seine beiden Vorgänger, Tom Ford (51) und Stefano Pilati, hingegen missbilligte er sogar in der Öffentlichkeit.

Der Geschäftsführer von PPR, François Henri Pinault, sprach vor Kurzem mit der Publikation über Bergés Begeisterung für Slimane: "Es war der erste, der sagte, dass Herr Slimane eine ausgezeichnete Wahl gewesen sei. Pierre kannte ihn sehr gut", berichtete der Kollege von Pierre Bergé.

Themen

Erfahren Sie mehr: