Phoebe Philo: Mit Verdienstorden ausgezeichnet

Modedesignerin Phoebe Philo erhielt pünktlich zum Jahresende einen Verdienstorden

Phoebe Philo darf sich nun mit einem Ritterorden schmücken.

Die Kreativdirektorin des Fashion-Labels Céline wurde noch vor Ende des Jahres mit einem britischen Verdienstorden geehrt und zum 'Officer of the Order of the British Empire' ernannt. Mit diesem sogenannten 'OBE' wurde sie für ihre Dienste für die Modeindustrie ihrer englischen Heimat, aber auch auf internationaler Ebene ausgezeichnet.

Bei Céline übernahm Philo 2008 den kreativen Posten und anschließend verhalf sie dem französischen Haus zu seinem heutigen Einfluss in der Modeindustrie. Zuvor war die in Paris geborene Britin von 2001 bis 2006 als Kreativchefin bei dem ebenfalls französischen Label Chloé tätig, nachdem sie dort zunächst als Designassistentin für ihre Vorgängerin Stella McCartney (42) gearbeitet hatte. Ihr Modestudium schloss Philo 1996 am Central Saint Martins College of Art and Design in London ab.

Mit ihrer heutigen Mode möchte die Fashion-Expertin derweil Frauenpower fördern - so auch durch die Frühlings-/Sommerkollektion 14 von Céline. "Frauen an die Macht", ließ Phoebe Philo dazu vor wenigen Monaten im Gespräch mit 'The Guardian' verlauten.

Das scheint die diesjährige Einstellung bei der Verleihung des OBE widerzuspiegeln. Erstmals seit seiner Einführung 1917 wurden nämlich mehr Männer als Frauen mit dem Orden ausgezeichnet. Neben Phoebe Philo beispielsweise die Make-up-Künstlerin Pat McGrath, die Textildesignerin Natalie Gibson und die Schauspielerin Angela Lansbury (88, 'Mord ist ihr Hobby').

Themen

Erfahren Sie mehr: