Phillip Lim Die Schwierigkeit simpler Designs

Phillip Lim
© CoverMedia
Designer Phillip Lim fiel es nicht leicht, einfache Looks für den Alltag zu kreieren.

Phillip Lim entwarf eine Kollektion für Target und tat sich mit den Alltagslooks schwer.

Die Kleiderreihe für die US-amerikanische Kaufhauskette beinhaltet sowohl Herren- als auch Damenkleidung und Accessoires. Im Interview mit 'Fashionista' verriet der Modestar, worin für ihn die größte Herausforderung beim Designen bestand: "Ich denke, das Schwierigste war für mich, eine kohärente Kollektion aus alltäglichen Looks zu entwerfen, die sich nicht im Kleidermeer verliert und die die Leute kaufen und tragen will. Ich denke, die einfachsten Dingen sind oft am schwierigsten zu machen. Ich könnte alles mit Konfetti bewerfen und ja, das wäre aufregend, aber im Endeffekt sind das nicht die Outfits, die man jeden Tag tragen will. Also war es eine große Herausforderung für mich - wie kann man Designs für die Menge pushen und gleichzeitig verfeinern."

Beim Design der Target-Kollektion achtete Lim also vor allem auf den "praktischen" Aspekt und passte auf, sich nicht in zu ausgefallenen Kreationen zu verlieren. "Es sollte keine preisgünstige Zweitkollektion von Cocktailkleidern werden. Ich nahm meine Looks und die von Target und kombinierte sie. Ich nahm die Codes meines Labels und passte sie den Bedürfnissen einer modernen Person an, die ständig unterwegs ist", erklärte er. "Wie erobert man sich diesen täglichen Look und was sind die Werkzeuge? Ich habe mich dem auf eine sehr praktische Art und Weise genähert und beobachtet, was die Leute mit Kleidung verbinden. Es ist witzig, weil ich früher, als ich jünger war, bei Target einkaufte, es war also meine Chance zurückzukehren."

Die Kollektion ist ab dem 15. September in Target-Shops erhältlich und die Kleiderpreise liegen umgerechnet zwischen 15 Euro und 225 Euro. Die Accessoires von Phillip Lim kosten zwischen 15 Euro und 45 Euro.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken