Philip Treacy: Ich bin ein Diven-Spezialist 

Hutmacher Philip Treacy plante nicht, zum Diven-Spezialist zu werden. Das kam von ganz allein. 

Philip Treacy lernt im Zuge seiner Arbeit viele Diven kennen. 

Der britische Designer kreierte schon Hüte für die größten Stars weltweit und so zählen unter anderem Madonna (54, 'Girl Gone Wild'), Lady Gaga (27, 'Judas') und Grace Jones (65, 'La Vie en Rose') zu seinen Kundinnen. In einem Interview mit 'GraziaDaily.co.uk' gestand er, dass viele der Damen recht anspruchsvoll seien, aber mit der Zeit habe er sich daran gewöhnt. "Ich würde schon sagen, dass ich ein Diven-Spezialist bin. Nenne mir eine Diva - ich habe mit ihr gearbeitet. Das ist mit der Zeit so gekommen, ich bin nicht losgezogen, um diese Nische für mich zu erobern. Aber es ist großartig und das Beste an meinem Job ist, dass ich mir meine eigene Meinung bilden kann. Man lernt die Person, für die man einen Hut macht, wirklich kennen. Ich kenne so viele, weil mein Klientel sehr unterschiedlich ist", schwärmte er. 

Doch nicht alle seine Kunden seien extrem anspruchsvoll. Viele verlassen sich auf seine Expertenmeinung, wenn es um die Hutkreationen geht und der 'Sex and the City'-Star Sarah Jessica Parker (48) zähle zu seinen Favoritinnen: "Ich muss darauf hinweisen, dass Sarah Jessica Parker keine Diva ist, sie ist eine der Popkulturfiguren, die jeder liebt. Sie ist eine sehr nette Person."

Abschließend hatte er noch ein paar Tipps parat, für Frauen, die auf der Suche nach dem perfekten Hut mit verschiedenen Designs experimentieren wollen: "Es hört sich doof an - aber nehmt einen Sonnenhut! Die Hüte, die ich normalerweise mache, sind für einen bestimmten Anlass gedacht - aber Sonnenhüte sind ideal für Leute, die im Urlaub nicht nur entspannen wollen, sondern dabei auch gut aussehen und sich gut fühlen wollen", schloss Philip Treacy. 

Themen

Erfahren Sie mehr: