Peter Pilotto: Kunst inspirierte seine Kollektion

Designer Peter Pilotto ließ sich für seine neueste Kollektion von der Kunst des 16. Jahrhunderts inspirieren. 

Gemälde von Malern wie El Greco regten Peter Pilotto beim Designen seiner aktuellen Looks an. 

Der Designer präsentierte bei seiner Herbst/Wintershow 2013 überdimensionierte Kreationen, die an "panzerähnliche" Formen erinnerten. Für seine neuesten Entwürfe ließ der Modestar sich von der Kunst aus dem 16. Jahrhundert inspirieren: "Wir haben dieses Gemälde von El Greco gesehen und wir liebten es alle, diese mysteriöse Atmosphäre und die umwerfenden Farbkombinationen. Wir wollten diese Welt in unsere Kollektion einfließen lassen, aber sie gleichzeitig in die Zukunft bringen - in die Vergangenheit schauen und dabei etwas Neues finden", sagte er gegenüber 'Vogue.co.uk'. Sein Kollege Christopher de Vos ergänzte, dass weitere Details wie die Farben auch aus der Kunst stammten. Der Fokus lag auf metallischen Tönen, die das "panzerähnliche Gefühl" verstärkten. "Das stimulierte die ganze Kollektion, wie man die verschiedenen Farbtöne - Gold und Silber - in modernen Zeiten ausdrücken kann. Es war faszinierend, mit verschiedenen Techniken zu arbeiten und toll für uns, etwas anderes zu machen", fügte de Vos hinzu. 

Das Luxus-Label ist immer gut für Überraschungen und Stars wie Emma Watson (22, 'Vielleicht lieber morgen') zählen zu den Kundinnen der Designer. Auch wenn ein wichtiger Aspekt ihrer Arbeit das Austesten neuer Ideen ist, wollen sie die Identität der Marke nicht verlieren: "Es ist ein sehr arbeitsintensiver Prozess, deshalb fühlt es sich für uns nicht an, als ob es einfach vorwärts geht. Für uns ist es aufregend, neue Dinge zu probieren, aber gleichzeitig wollen wir unserer Marke treu bleiben", erklärte Peter Pilotto. 

Themen

Erfahren Sie mehr: