Paul Andrew: Gewinner des CFDA/Vogue Fashion Fund

Schuh-Designer Paul Andrew konnte den diesjährigen Preis des CFDA/Vogue Fashion Fund für sich entscheiden

Paul Andrew wurde bei der Preisverleihung des CFDA/Vogue Fashion Fund gestern Abend in New York zum Gewinner gekürt.

Bei der Veranstaltung in den Spring Studios erhielt der Modeschöpfer nicht nur den begehrten Award, sondern auch rund 240.000 Euro für sein Label und einen Mentor, der ihm ein Jahr lang mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Den zweiten Preis räumten die Schmuckdesignerin Eva Zuckerman und der Strickdesigner Ryan Roche ab, die dazu jeweils rund 80.000 Euro Preisgeld erhalten.

Der erstplatzierte Paul Andrew hat bereits Pläne, wie er seinen Geldpreis verwenden wird: Sein Traum sei es, High Heels zu kreieren, die absolut bequem sind. Außerdem wählte er die Person aus, die ihm als Mentor beistehen soll und hofft auf deren Einverständnis.

Die Chefredakteurin der US-amerikanischen Vogue Anna Wintour, 65, hielt eine Rede bei der Veranstaltung und sprach über die Herausforderung, einen Gewinner in diesem Jahr zu küren. Unternehmer Ken Downing von der Nobel-Kaufhauskette Neiman Marcus, der ebenfalls Mitglied der Jury war, pflichtete ihr gegenüber "style.com" bei: "Es war als ob wir Orangen mit Bananen und Kiwis mit Gurken verglichen, weil sich keiner von ihnen auch nur annähernd ähnelte. Jeder Designer ist ganz anders in seiner Ästhetik und in seiner Herangehensweise, das hat uns die Wahl sehr erschwert."

Zu den weiteren Kandidaten zählten Tanya Taylor, Brett Heyman von Edie Parker, Natalie Levy und Grant Krajecki von Grey Ant, Gigi Burris von Gigi Burris Millinery, Orleys Matthew Orley, Alex Orley und Samantha Florence, Wes Gordon und Daniel Corrigan und Jake Sargent von Simon Miller.

Die Designerin Stella McCartney, 43, hielt die Eröffnungsrede und war damit die erste Frau innerhalb von elf Jahren, der diese Ehre zuteil wurde. Die Britin sprach über ihre Leidenschaft für die Mode, ihre diversen Praktika und ihre Zeit auf der Londoner Designschule Central Saint Martins. Außerdem riet sie Nachwuchstalenten, wenn möglich nach Paris zu gehen, sowie die Verwendung ihres eigenen Namens für ihre Labels.

Mode-Stars wie Lily Aldridge, 28,, Alessandra Ambrosio, 33,, Karlie Kloss, 22,, Jessica Hart, 28, und CFDA Präsidenten Diane von Furstenberg, 67, erschienen zu dem Event. Zu den früheren Gewinnern zählten die Labels Alexander Wang, Proenza Schouler und Altuzarra.

Themen

Erfahren Sie mehr: