VG-Wort Pixel

Paris Hilton Bye-bye, Hüftspeck!

Paris Hilton
© CoverMedia
Hotelerbin Paris Hilton hat Cheeseburger von ihrem Speiseplan gestrichen und so ganz locker zweieinhalb Kilo abgenommen

Seit Paris Hilton, 33, kein Fast Food mehr isst, bringt sie nicht mehr so viel auf die Waage.

Schon klar, mollig war die schöne Hotelerbin nie - aber auch schlanke Frauen spüren eben, wenn sie zu viel auf den Hüften haben. Bevor also die Bikini-Saison anfing, die Paris gerne am Strand von Malibu verbringt, nahm sie einige Änderungen an ihrem Speiseplan vor, die sich sehen lassen können.

"Ich habe um die fünf Pfund [rund 2,5 Kilo] abgenommen, ich kann das Ergebnis richtig spüren, vor allem im Badeanzug", freute sich das Partygirl im Gespräch mit "Mail Online" und verriet ihr Geheimnis: "Ich halte mich einfach von Drive-In-Schaltern fern. Ich habe sonst immer [Fast Food] gegessen, aber in diesem Jahr beschlossen, das zu ändern. Jetzt mache ich das nicht mehr. Statt eines Cheeseburgers mit Pommes bestelle ich jetzt höchstens mal einen Burger mit Putenfleisch. Ich achte inzwischen mehr darauf."

Mit Einschränkungen beim Essen hat Paris wenig Probleme - für eine gute Figur aufs Laufband zu steigen, kommt für sie allerdings nicht infrage. "Ich gehe nicht ins Fitnessstudio, das bin einfach nicht ich", zuckte die Unternehmerin mit den Achseln. Fit hält sie sich lieber anders: "Die Leute erwarten das vielleicht nicht, aber ich wurde als echter Wildfang groß: Ich spielte Eishockey, gehe Skifahren, wann immer ich kann. Ich surfe, fahre Fahrrad, schwimme. Ich trainiere gerne draußen und war immer schon sehr aktiv."

Nach so viel Bewegung darf Paris Hilton ihre gute Figur zu Recht im Bikini präsentieren.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken