Oscar de la Renta Designs für wohlhabende Damen

Oscar de la Renta
© CoverMedia
Designer Oscar de la Renta ist nicht an einer preisgünstigen Kollektion interessiert.

Oscar de la Renta (80) entwirft nur kostspielige Mode für "Frauen, die es sich leisten können".

Der Modestar entwarf eine preisgünstigere Kollektion für die Internetseite 'The Outnet' - die Preise der Linie liegen aber noch immer zwischen 246 Euro und 981 Euro. Da sein Herz für exklusive Designs schlägt, ist de la Renta nicht daran interessiert, eine günstigere Kollektion zu kreieren. "Ich habe Angebote bekommen, aber ich habe nichts für diesen Schnickschnack übrig. Ich will eine Frau einkleiden, die sich meine Kleidung leisten kann", erklärte er im Interview mit Fern Mallis bei '92Y' in New York.

Der Designer sprach auch über die Veränderungen seines Modehauses im Laufe der Jahrzehnte. Jetzt, da sein Schwiegersohn Alex Bolen und seine Stieftochter Eliza involviert sind, blicke er der Zukunft entspannter entgegen. "Er ist der Beste. Lasst uns nicht über Zahlen sprechen. Ich habe mir sehr lange Sorgen darüber gemacht, was mit der Marke passieren wird, wenn ich nicht mehr da bin, also versuche ich, so lange wie möglich hier zu sein. Aber jetzt, wo meine Familie in das Geschäft involviert ist, weiß ich, dass eine gewisse Kontinuität herrschen wird. Um ehrlich zu sein, fürchte ich jeden Morgen: 'Wann werden sie mich feuern?", lachte er.

Obwohl sich einige Designer über die Veränderungen in der Modeindustrie beklagen, nimmt de la Renta sie freudig an. Heutzutage bringen die Labels jährlich wesentlich mehr Kollektionen auf den Markt und das halte ihn auf Trab. Als er seine Karriere startete, hatte er eine loyale Fangemeinde, das sei heute nicht mehr der Fall. Die Treue einiger Kunden sei verschwunden, doch gerade das sporne ihn zu Höchstleistungen an.

Zu Beginn des Jahres machte de le Renta Schlagzeilen, weil er John Galliano (52) erlaubte, ihm bei den Vorbereitungen für die Fashion Week zu helfen. Für den umstrittenen Galliano markierte das sein Comeback, nachdem er bei Christian Dior gekündigt worden war. "Ich finde, dass jeder, egal was er getan hat, eine zweite Chance verdient, und ich bin froh, dass ich in der Lage war, John diese zweite Chance zu geben. Es wäre eine Schande, wenn die Industrie dieses Talent verlieren würde", hatte de la Renta seine Entscheidung begründet.

2011 wurde bei dem Modestar Krebs diagnostiziert. Mittlerweile hat er die Krankheit besiegt und berichtete, was er von dem Kampf gelernt habe: "Ich bin absolut gesund. Weil ich diese Warnung bekam und nicht wusste, wie lange ich noch leben würde, genieße ich jetzt jeden einzelnen Tag. Ich glaube nicht, dass ich es ohne meine Familie und meine Frau geschafft hätte", gestand Oscar de la Renta.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken