Olivia Wilde Endlich zufrieden mit ihrem Aussehen

Olivia Wilde
© CoverMedia
Filmschönheit Olivia Wilde fühlt sich erst seit der Geburt ihres Sohnes rundum wohl in ihrer Haut

Olivia Wilde, 30, fand sich früher nicht immer schön.

Die Schauspielerin ("Her") brachte zwar erst im April Söhnchen Otis auf die Welt, hat mittlerweile aber schon wieder eine absolute Traumfigur und fühlt sich in ihrem Körper richtig wohl. Das war jedoch nicht immer so. Wie wohl fast jede Frau war auch der Hollywoodstar mit seinem Aussehen nicht komplett zufrieden und hatte mit Gewichtsschwankungen zu kämpfen. "In meinem Leben hatte ich richtig viele [Gewichts-]Schwankungen. Das fing an, als ich ein Teenager war und auf ein Internat ging und bis Anfang 20 zehn Kilo zunahm, die ich auf einmal wieder verlor und so dünn war wie noch nie, ohne wirklich etwas dafür zu tun", erinnerte sich die schöne Darstellerin im Interview mit "Yahoo.com". "Jetzt habe ich realisiert, dass das mit Anfang 20 einfach so ist. Mann, ich wurde schon zu pummelig und zu dünn genannt. Ich habe mich manchmal wirklich schrecklich und unattraktiv gefühlt."

Mittlerweile sind diese Zweifel aber zum Glück Vergangenheit. So habe sie "mit dem Älterwerden" realisiert, "dass es in meiner Hand liegt ehrlich zu mir zu sein, wenn ich nicht in meine Jeans passe, eine gesündere Perspektive zu haben und zu sagen: "Ok, ich werde es mit der Pasta für ein paar Wochen ruhiger angehen lassen". Darauf muss ich achten, ich nehme ziemlich schnell zu."

Ihr gesteigertes Selbstbewusstsein hat auch viel mit ihrer neuen Rolle als Mutter zu tun, da sie sich seitdem viel "schöner" fühlt und mit ihrem Aussehen entspannter umgeht. "Es herrscht ein wahnsinniges Gefühl von Selbstliebe - ich kann es nicht glauben, dass ich so etwas Perfektes und Schönes kreiert habe. Und ich schaue ihn an und er hat meine besten Seiten und ist besser, als ich es je sein werde und trotzdem zolle ich mir selbst Anerkennung dafür, dass ich ihn geschaffen habe, deshalb liebe ich mich selbst ein bisschen mehr und ich glaube, das sieht man auch. Ich gehe etwas relaxter damit um, wie ich aussehe. Ich glaube einfach nicht, dass die Prioritäten gleich bleiben. Es ist mir wirklich weniger wichtig, was die Leute über mich denken", betonte Olivia Wilde.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken