Olivia Wilde: Bitte, zwingt mich!

Wenn Schauspielerin Olivia Wilde selbstständig Fitness macht, strengt sie sich nicht genug an - da müssen Tanzstunden her

Olivia Wilde, 30, macht nur richtig Sport, wenn sie dazu gezwungen wird.

Die Hollywoodschöne ("Cowboys vs. Aliens") ist für ihre Hammerfigur bekannt, die sie nur zwei Monate nach der Geburt ihres Sohnes Otis wieder zeigen kann. Es mag so aussehen, als ob die Brünette nichts lieber tut, als in Form zu bleiben - doch dieser Eindruck täuscht!

Zum Glück aber hat Olivia einen Weg gefunden, wie sie sich motivieren (lassen) kann: "Ich gehe nicht gern ins Fitnessstudio, aber ich liebe Tanzunterricht", schwärmte sie im britischen "InStyle"-Magazin. "Wenn ich ins Studio gehe, trainiere ich einfach nicht hart genug - da ist es toll, dass ich einen Kurs besuchen kann und weiß, ich werde dort gezwungen!" Aus ihrer Zeit mit Babybauch hat die New Yorkerin noch eine andere gesunde Leidenschaft mitgenommen: "Als ich schwanger war, habe ich Pilates entdeckt", verriet Olivia Wilde. "Die Leute sagten mir immer wieder, dass es ein toller Weg ist, in Form zu bleiben, und jetzt kriege ich nicht genug davon! Es ist unglaublich … Es hilft bei Schmerzen und ist auch für nicht schwangere Frauen toll, um Muskeln zu kriegen."

Themen

Erfahren Sie mehr: