Olivia Palermo + Robert Denning Sonnenbrillen-Designerin dank Robert

Olivia Palermo + Robert Denning
© CoverMedia
Dass sich die New Yorker Socialite Olivia Palermo mit der Sonnenbrillen-Marke Westward Leaning zusammengetan hat, war laut des Mitbegründers des Labels, Robert Denning, eine simple Entscheidung

Das ausgezeichnete Stil-Gespür von Olivia Palermo, 28, brachte ihr die Zusammenarbeit mit Westward Leaning ein.

Die Sonnenbrillen-Marke hat sich mit der ehemaligen Reality-Schönheit ("The City") zusammengetan, um eine Kollektion von acht Modellen zu entwerfen, die man auf der Webseite der Fashionista erstehen kann. Jede Kreation wird umgerechnet ungefähr 150 Euro kosten und der Mitbegründer des Labels, Robert Denning, verriet, dass es sich von selbst verstand, die Mode-Queen für diesen Job mit an Bord zu holen.

Zu unzähligen Anlässen wurde Olivia bereits in den Designs des Unternehmens abgelichtet, sodass auch ihre Fans das Internet nach genau den Modellen durchstöberten. Das macht die Schöne zu einem der besten Werbeträger, die das Unternehmen hat - was man von anderen Stars nicht behaupten kann: "Als sich Justin Bieber und Selena Gomez getrennt haben, ging er und trug eine Sonnenbrille, die wir Selena geschenkt haben. Ich dachte, dass es die Verkäufe steigern würde, aber das tat es nicht."

Andere Stars, die mit den Sonnenbrillen auf der Nase gesichtet wurden, sind die Hollywoodschönheiten Charlize Theron (38, "Monster") und Jessica Alba (33, "Sin City"), aber keine der Promi-Damen könnte Olivias Erfolg das Wasser reichen: Die Fans googeln was das Zeug hält nach dem It-Girl und seinen Brillen.

Die Kollektion umfasst schwarze Modelle, Kreationen mit Schildpattzeichnung, mattiert weiße Designs und matte graue durchsichtige Rahmen mit entweder Fake-Meer-Glas oder einer geschwärzten Mammutbaum-Einlage auf den Bügeln. Alle Entwürfe haben getrübte, goldene und verspiegelte Linsen. Ganz nach Olivias Geschmack, die darauf beharrte, das "Gold das neue Braun" sei. Bei ihren Kreationen verfolgte die TV-Beauty das Ziel, "elegante, coole und nicht zu aufdringliche" Designs zu entwickeln.

Westward Leaning launchte seine Webseite 2012, aber wegen des großen Interesses der Kaufhäuser kann man die Kreationen auch abseits des Internets in mehr als 70 Geschäften weltweit kaufen. Eigentlich wollte das der Co-Gründer gar nicht. "Wenn wir es auf meine Art gemacht hätten, wären wir ein Online-Geschäft geblieben. Ich würde sichergehen, dass das Seidenpapier genauso gefaltet wird, wie ich es gerne möchte. Aber man kann so nicht das Publikum, das man haben möchte, erreichen", so der detailverliebte Geschäftsmann.

So können sich schließlich viele Fans von Olivia Palermo die begehrten Stücke kaufen - das wird auch Robert Denning sicherlich freuen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken