Noomi Rapace: Schönheit ist vielen Frauen wichtig

Der neueste Film von Schauspielerin Noomi Rapace veranlasste sie dazu, über Schönheit nachzudenken, und sie kam zu dem Ergebnis: Schönsein kann Vorteile bringen.

Noomi Rapace (33) glaubt, dass Frauen eine Menge "erreichen" können, wenn sie schön sind.

Die schwedische Schauspielerin ('Verblendung') verkörpert im Thriller 'Dead Man Down' eine Frau, die brutal verwundet wird und deswegen von Narben gezeichnet ist. Diese Rolle zu spielen, ließ die brünette Darstellerin erkennen, dass sich viele Frauen auf ihr gutes Aussehen verlassen, um voranzukommen. "Ich fing an, viel über Schönheit nachzudenken. Für Frauen auf der ganzen Welt ist es so wichtig, schön zu sein und gut auszusehen", erzählte sie 'Collider'. "Die Leute schenken dir mehr Aufmerksamkeit, wenn du einen bestimmten Look hast, und die Leute hören dir mehr zu. Du kannst eine Menge Dinge erreichen und viele Dinge gewinnen, wenn du ein Gesicht hast, das schön ist. Es war recht komisch, weil ich eines Tages mit den [falschen] Narben durch Philadelphia spazierte. Ich kaufte Kaffee und die Leute starrten mich an und ich dachte so: 'Wow, so fühlt es sich also an.'"

In ihrer Karriere spielte die Schöne schon einige erschütternde Rollen, darunter auch den Part der Punk-Hackerin Lisbeth Salander in 'Verblendung'. Um ihren Charakter zu spielen, musste Rapace ihren Look komplett ändern und war schockiert von der Wirkung, die das auf ihre Umgebung hatte. "Es war dasselbe mit Lisbeth, als ich eine Seite meiner Haare abrasierte, sie schwarz färbte und all diese Piercings hatte", erinnerte sich der Star. "Ich musste zur Bank gehen und ich erinnere mich, dass sie so unhöflich zu mir waren. Ich dachte so: 'Warum ignorieren sie mich? Was passiert?!' - weil ich dieses Punk-Mädchen war. Die Menschen sind so voreingenommen."

Im wahren Leben hat Noomi Rapace diese Probleme sicher nicht.

Themen

Erfahren Sie mehr: