Nicola Formichetti Ich bin kein guter Stylist

Nicola Formichetti
© CoverMedia
Designer Nicola Formichetti hält sich nicht für einen guten Stylisten

Nicola Formichetti (36) hängt seinen Stylisten-Job an den Nagel.

Der Diesel-Kreativchef ist bekannt für seine Zusammenarbeit mit dem Popstar Lady Gaga (27, 'Bad Romance') und war auch der Mann hinter ihrem legendären Fleischkleid. Jetzt ist er nicht mehr als Stylist für die Sängerin tätig und erklärte unlängst, dass er mit ihrem Wunsch, sie 12 Mal am Tag neu einzukleiden, nicht mehr mithalten konnte.

Zur Zeit konzentriere er sich auf seine Arbeit bei Diesel, die seiner Meinung nach besser für ihn geeignet sei: "Ich denke nicht, dass ich ein guter Klamotten-Stylist bin. Ich liebe einfach Kooperationen. Deshalb kann ich nicht mit Schauspielerinnen arbeiten, weil die keine Risiken eingehen wollen. Sie wollen normal sein und ich mache gern etwas anderes. Gaga war anders, jeden Tag gab es ein Theater und ihr Look wechselte ständig. Ich liebe Mädchen mit dieser Einstellung", schwärmte er im Interview mit 'GraziaDaily'.

Auch wenn er zur Zeit nicht die Absicht hat, wieder als Stylist zu arbeiten, gibt es einige Frauen, für die er ein Comeback in Frage ziehen würde. Formichetti ist eine großer Fan des umstrittenen Stars Miley Cyrus (20, 'Stay'), die mittlerweile bekannter für ihre sexy Outfits als für ihre Musik ist. Das halte den Designer aber nicht davon ab, sie "cool" zu finden.

Kim Kardashian (32, 'Keeping Up with the Kardashians') ist ein weiteres Starlet, das mit seinem Kleiderstil polarisiert. Und auch von ihr ist Formichetti ein Fan. "Ich finde, dass sie ein wunderschönes Mädchen ist, eine Frau mit einer richtigen Figur, wisst ihr? Sie ist die bekannteste Frau in Amerika und ich liebe die Tatsache, dass sie aus dem Reality-Fernsehen ist und manche Leute finden das nicht gut, aber ich habe kein Problem damit. Vielleicht mag ich einfach komplizierte Damen. Alle Freaks! Ich arbeite einfach gern mit Freaks und individuellen Persönlichkeiten", lachte Nicola Formichetti.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken