Nicola Formichetti Diesel wird die coolste Marke

Nicola Formichetti
© CoverMedia
Modeschöpfer Nicola Formichetti möchte als Kreativchef von Diesel alle Grenzen sprengen

Nicola Formichetti (36) hat sich Diesel vollkommen verschrieben.

Der Designer ist seit fünf Monaten Kreativ-Chef des Labels und rast ständig zwischen den USA, Italien und Japan hin und her. "Wo immer ich bin, wache ich um vier Uhr auf. Es ist toll, aber auch total irre. Ich werde alle Regeln brechen - ihr werdet es sehen", kündigte der Modeschöpfer im Interview mit dem britischen Magazin 'Grazia' an. "Ich möchte, dass Diesel die coolste Marke auf diesem Planeten und alle umhauen wird. Wir werden alles geben, damit das passiert."

Seine ersten Entwürfe wird man im kommenden März sehen, aber der Sohn einer japanischen Stewardess und eines italienischen Piloten möchte sich nicht den Regeln unterwerfen und bei den Modewochen präsentieren. "Warum sollen wir die Sachen in Mailand oder Paris zeigen? Wir möchten eigene Regeln aufstellen und die Sprache der jungen Generation sprechen. Ich möchte nicht in einem altmodischen System feststecken. Als ich Haute Couture gemacht habe, war ich mit einem Bein immer schon woanders. Ich habe immer Jeans getragen, auch wenn ich es nicht sollte. Die Leute haben immer versucht, mich ruhig zu stellen. Renzo [Rosso, Diesel-Gründer] sagte mir, ich soll noch verrückter sein. Es ist unglaublich, so eine Unterstützung zu bekommen. Um ehrlich zu sein, ich schwanke immer zwischen Hochs und Tiefs. Aber das bin ich - halb japanisch, halb italienisch. Das glamouröse Leben gemischt mit der Energie der Straße. Ein bisschen hiervon, ein bisschen davon."

Nicola Formichetti war für viele der Outfits von Lady Gaga (27, 'Pokerface') verantwortlich und kann sich noch gut an das legendäre Fleischkleid, das die Sängerin 2010 bei den MTV Video Music Awards trug, erinnern. "Die teuren Fleischstücke funktionierten nicht, deshalb kauften wir eine Menge Billigfleisch. Für mich ist es etwas wie Geschichte. Es war das erste Mal, dass ich an etwas gearbeitet habe, das mehr als nur Mode war", strahlte Nicola Formichetti.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken