Nicky Hilton Ach, das war Kendall?

Nicky Hilton
© CoverMedia
Modeschöpferin Nicky Hilton fiel gar nicht auf, welches Promi-Model während der New Yorker Fashion Week bei der "Diane von Furstenberg"-Modenschau über den Catwalk schritt

Nicky Hilton, 30, erkannte Kendall Jenner, 18, auf dem Laufsteg der New Yorker Fashion Week nicht.

Dabei gehört die Reality-TV-Grazie ("Keeping Up with the Kardashians") zu den derzeit prominentesten Models und schritt bereits für mehrere Designer über den Catwalk. Am Sonntag [7. September] modelte sie für Diane von Furstenberg, 67,, aber Nicky, die in der ersten Reihe Platz nehmen durfte, erkannte die TV-Schönheit zuerst gar nicht, bis sie in einem Interview von der "Huffington Post" darauf aufmerksam gemacht wurde. "Ich habe sie nicht erkannt", gestand sie. Dafür durfte sich eine Laufsteg-Ikone über die ungeteilte Aufmerksamkeit der Hotelerbin freuen: "Ich habe Naomi Campbell erkannt."

Derzeit rührt die Blondine für ihr neues Buch "365 Style" die Werbetrommel, musste sich aber unbedingt auch noch bei ein paar Shows inspirieren lassen. Als ihr ein Bild von Kendall auf dem Laufsteg unter die Nase gehalten wurde, beschrieb sie die brünette Grazie als "so hübsch" bevor sie hinzufügte, dass es ein Pluspunkt für die junge TV-Darstellerin sei, dass sie von Nicky nicht erkannt wurde. "Das ist eine gute Sache. Sie fügt sich ein", so die erfahrene Geschäftsfrau. Sie betonte weiterhin, wie toll die allgemeine Model-Auslese war. "Sie waren alle wunderschön."

Zwar mag Kendall Nicky auf dem Laufsteg nicht aufgefallen sein, ihre große Halbschwester Kim Kardashian (33, "Kourtney and Kim Take New York") wäre aber ganz sicher nicht unbemerkt an der Designerin vorbeigelaufen. Der Reality-Superstar arbeitete als Assistentin für Nickys ältere Schwester Paris Hilton, 33,, bevor sie selbst berühmt wurde. Auch das musste Nicky Hilton honorieren. "[Sie hat] einen tollen Job darin geleistet, aus sich selbst eine Marke zu machen. [Aber] ich habe sie seit Jahren nicht mehr gesehen. Ich lebe in New York. Ich bin nicht so oft in Los Angeles, also sehe ich viele dieser Mädchen aus Kalifornien nicht wirklich oft."

Außerdem hat die Modemacherin ja auch selbst viel zu tun. Vergangenen Monat verlobte sie sich mit dem Bank-Erben James Rothschild, sodass eine Hochzeit vorbereitet werden möchte. Außerdem hat sie natürlich viel damit zu tun, ihr Style-Buch an die Frau zu bringen. Für Nicky Hilton war das Schreiben ein regelrechter Liebesdienst. "Es machte viel Spaß, es zu schreiben! Ich habe all diese lustigen Mode-Fantasien noch einmal aufleben lassen und ging durch alle meine alten Fotos - es war sehr nostalgisch", erinnerte sie sich im Gespräch mit "Popsugar". Natürlich habe Nicky Hilton über die Jahre als Designerin viel Fachwissen sammeln dürfen - was sie nur zu gern teile: "Es gibt viele interessante Tipps: wie man seinen Kleiderschrank organisiert, zu wissen, wann man etwas ausgeben und wann man lieber sparen sollte …"

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken