VG-Wort Pixel

Natalia Vodianova Über Kindheitssorgen

Natalia Vodianova
© CoverMedia
Das Model Natalia Vodianova und ihre behinderte Schwester wurden oft ausgeschlossen

Natalia Vodianova, 32, setzt sich aus einem persönlichen Grund für Menschen mit Behinderungen ein.

Das Model engagiert sich für die Kampagne "Never Stop", die Vorurteile gegen Menschen mit Behinderungen in Russland bekämpft. Das Thema liegt der Schönen sehr am Herzen, da ihre Halbschwester Oksana mit einer zerebralen Kinderlähmung geboren wurde. Zudem diagnostizierte man später bei ihr starker Autismus. In Russland geben viele Eltern ihre behinderten Kinder in vom Staat geleitete Institutionen, aber Vodianovas Mutter entschied, Oksana selbst großzuziehen. Ihr Vater stimmte dieser Entscheidung nicht zu und verließ die Familie, um erst sehr viel später wieder zurückzukehren, als Vodianova eine Berühmtheit war. "Er wollte Oksana weggeben, weil sie - wie für viele Leute in Russland - keinen Wert für ihn hatte. Er dachte, dass wir andere Kinder haben könnten. Sie hätten gesund sein können. Warum sollten wir das mitmachen? Bei mir war alles in Ordnung, aber da ich immer mit meiner Schwester zusammen war, wurden wir ausgeschlossen. Ich habe immer dieses Stigma gefühlt. Wir konnten nirgendwo anders hin, wir waren einfach draußen auf der Straße", erinnerte sie sich im Interview mit der britischen Zeitung "London Evening Standard".

Der Modestar wuchs in einem sehr armen Haushalt auf und versuchte schnell, Geld zu verdienen, um das Einkommen der Familie aufzubessern. Doch dank der bedingungslosen Liebe fühlte sie sich dennoch reich. "Ich habe niemals an der Liebe meiner Mutter gezweifelt. In wohlhabenden Familien, die alles haben, ist das manchmal ein Luxus. Man kann sich einfacher von seinen Kindern lösen. Man konzentriert sich mehr auf sich selbst. Meine Mutter war jeden Tag da. Aber sie hat sich nie beklagt. Sie hat wirklich niemals gesagt: "Warum kann ich nicht einfach ein normales Leben haben?"", berichtete sie weiter.

Jetzt hat die schöne Russin ihre eigene Familie. Mit ihrem Exmann Justin Portman hat sie drei Kinder und momentan erwartet sie mit ihrem neuen Lebenspartner Antoine Arnault, 36, ihr viertes, das im Mai zur Welt kommen soll. "In meinem Privatleben suche ich nach Frieden, Stabilität, Zeit zu Hause, Zeit für meine Familie. Ich suche nach konkreten Dingen", beschrieb Natalia Vodianova.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken