Naomi Campbell Vorliebe für "bizarre" Shootings

Naomi Campbell
© CoverMedia
Model Naomi Campbell bevorzugt Fotoshootings, die "bizarr" sind.

Naomi Campbell (42) posierte einst für ein Shooting, für das sie von Kopf bis Fuß schwarz angemalt war.

Das Supermodel arbeitete als Gastredakteurin für die Beauty- und Modewebseite 'stylelist.com'. In einem Artikel berichtete der Star den Lesern von einigen Erlebnissen seiner Modelkarriere und erinnerte sich in diesem Zusammenhang an das bizarrste Fotoshooting, das er je erlebt hat: "Je bizarrer, desto besser! Ich denke, das komischste Shooting, das ich je erlebt habe, war in Hawaii mit Herb Ritts. Ich war von Kopf bis Fuß schwarz angemalt!"

Campbell zierte das Cover der brasilianischen 'Vogue' im Februar. Dort sah man die Schöne mit blonden Haare. "Ich habe im Zuge meiner Karriere immer wieder blonde Haare gehabt. Ich fand das Shooting für die 'Vogue Brazil' sehr gut, weil ich einen bestimmten Charakter spielen konnte. Ich würde nicht sagen, dass eine bestimmte Haarfarbe Spaß definiert, das kommt immer darauf an, was in dir steckt", antwortete sie auf die Frage, ob Blondinen mehr Spaß hätten.

Außerdem hatte Campbell einige Styling- und Beauty-Tipps für die Leser parat: "Um jung und schön auszusehen, muss man einfach gesund essen, auf seinen Körper achten und glücklich sein, weil Glück Schönheit ausstrahlt. Der beste Rat, den ich je erhielt, wenn es ums Gutaussehen ging, war, nie zu viel Make-up zu tragen und viel Wasser zu trinken."

Auch bei der Kleiderwahl empfahl sie Zurückhaltung. Auf ihren Teint achte das Model besonders, weil es soviel auf Reisen ist: "Seit ich immerzu reise, trage ich beim Fliegen immer eine Feuchtigkeitsmaske. Dadurch bleibt meine Haut feucht und das reduziert Schwellungen. Wenn es um Mode geht, dann bevorzuge ich simple Outfits; ich würde meinen persönlichen Stil als feminin und klassisch bezeichnen", schloss Naomi Campbell.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken