Naomi Campbell: Tränen vor der Kamera

Model Naomi Campbell brach in Tränen aus, als sie in einem Interview über ihre Vergangenheit sprach

Naomi Campbell (43) sprach offen und ehrlich über die Probleme ihrer Vergangenheit.

Das Model konnte ihre Gefühle nicht verbergen, als der britische Moderator Jonathan Ross nach Geschichten aus dem Leben der Schönen bohrte. Campbells Wutausbrüche sind legendär: Zu den Zwischenfällen zählten unter anderem 2008 ein Angriff auf einen Polizisten am Flughafen von Heathrow, der in der Festnahme des Stars endete, 2007 warf sie mit ihrem Telefon nach einer Hausangestellten. "Ich habe die Aggressionsbewältigung ernst genommen. Wut ist eine Emotion. Es gab Dinge, mit denen ich klarkommen musste. Man muss sich damit auseinandersetzen", sagte sie und wischte sich die Tränen aus den Augen. "Ich weine, du hast mich zum Weinen gebracht."

Ross sprach weiterhin die Entscheidung Campbells an, sich nie fest zu binden. Auch wenn sie eine Reihe von Beziehungen hatte - mit Stars wie Mike Tyson (47) und Robert De Niro (70, 'Killing Season') - stand sie nie vor dem Traualtar. "Ich habe mich schon niedergelassen, aber nie mit der richtigen Person. Das ist mein Leben, ich bin glücklich", versicherte sie.

Das Supermodel hatte in der Vergangenheit auch ein Drogenproblem und machte einen Entzug, um ihre Kokainsucht zu bekämpfen. In dem Interview sprach sie offen über ihren Drogenkonsum und wie froh sie sei, diese Zeit hinter sich zu haben. "Ich will nie wieder dorthin zurück. Egal was es ist, von dem man abhängig ist - man kann auch süchtig nach seiner Arbeit sein - alles ist eine Flucht. Man flüchtet vor etwas, egal was das ist. Ich habe mit 29 Jahren gemerkt, dass ich mich nicht so mochte, wie ich war und das war alles. Jeder Tag ist ein neuer Tag - ich bin kein perfekter Mensch. Ich lebe einfach und atme", schloss Naomi Campbell.

Themen

Erfahren Sie mehr: