Naomi Campbell: Kate Moss ist wie eine Schwester

Für Model Naomi Campbell ist Kate Moss noch immer wie eine kleine Schwester.

Die Modewelt ist für Naomi Campbell (43) nach wie vor wie eine Familie.

Der Fashionstar zählte zu den gefragtesten Models der späten 80er und 90er Jahre. Zusammen mit Christy Turlington (44), Cindy Crawford (47), Linda Evangelista (48), Claudia Schiffer (43) und Kate Moss (39) war sie ein Teil der Elite-Supermodels, die als 'Big Six' in der Modeindustrie bekannt waren. Und noch heute betrachtet Campbell diese Gruppe von Frauen als einen Teil ihrer Familie. "Natürlich. Kate ist wie meine Schwester", sagte sie gegenüber dem 'Interview'-Magazin. "Egal, wie alt sie ist - im nächsten Jahr wird sie 40 -, ich betrachte sie als meine kleine Schwester. Eine Visagistin, die Sharon Gault hieß und mit Madonna auf Tour war, stellte mir Kate vor. Das war 1992. Ich lernte Kate und [den Fotografen] Mario Sorrenti zur gleichen Zeit kennen. Dann traf ich Kate in Madrid wieder. Ich habe sie gekidnappt und das war's. Ich entführte sie, hielt in Paris an, um Christy abzuholen und dann flogen wir alle zusammen nach Dublin."

Nicht nur zu ihren ehemaligen Kolleginnen hat die Schöne noch eine enge Verbindung, auch zu einigen der berühmtesten Designer. Ihrer Meinung nach existieren diese engen Freundschaften mittlerweile aber nicht mehr in der Modeindustrie: "Ja, [die Modewelt ist noch immer meine Familie]. Ich liebe die Beziehung, die ich zu Azzedine [Alaïa], zu Donatella [Versace], zu Stefano [Gabbana] und Domenico [Dolce], zu Marc Jacobs und zu Anna Sui habe. Als ich mit dem Modeln begann, gab es keine Casting-Chefs oder Stylisten, also hatte man direkt mit den Designern zu tun. Damals standen wir uns alle viel näher - wir kommunizierten direkt miteinander und wenn wir nicht arbeiteten, hingen wir alle miteinander ab. Offensichtlich hat sich das jetzt verändert, aber ich habe es so beibehalten", erklärte Naomi Campbell.

Themen

Erfahren Sie mehr: