Naomi Campbell Anna Tabrah

Naomi Campbell
© CoverMedia
Laufsteg-Ikone Naomi Campbell wäre es lieber, nicht als "It-Girl" betitelt zu werden - sie steht einfach nicht auf solche Bezeichnungen

Naomi Campbell, 44, hielt sich selbst nie für ein It-Girl.

Die britische Catwalk-Queen gehörte zu den 90er-Jahre-Supermodels und dominierte die Laufstege gemeinsam mit Schönheiten wie Christy Turlington, 45, und Linda Evangelista, 49,. Noch heute ist die rassige Grazie in der Fashion-Szene ein Superstar und sucht in der amerikanischen und britischen TV-Serie "The Face" nach neuen Model-Talenten. Trotz ihres Status" als Stilikone bleibt die Beauty bescheiden, was ihr Standing in der Modewelt betrifft. "Ich habe mich nie als ein It-Girl betrachtet. Das habe ich nie. So nennt nur ihr mich", erklärte sie gegenüber "WWD" und bezog sich damit auf Artikel, die über sie in der Presse stehen. Damit sei Naomi aber keinesfalls d"accord: "Ich stehe nicht auf Labels."

Momentan kann sich die Modebranche über zahlreiche frische Gesichter freuen. Unter den neuen Talenten fallen besonders die Britin Cara Delevingne, 22, und die jüngere Halbschwester von Kim Kardashian (33, "Keeping Up with the Kardashians") - Kendall Jenner, 18, - auf. Als Catwalk-Veteranin habe Naomi natürlich eine ganz klare Vorstellung davon, wer groß rauskommen könnte und welche Eigenschaften man dafür braucht. "Man muss Integrität haben und dazu stehen, was man tut", riet sie. "Sei, wo du sein möchtest und tue, was du tun möchtest. Was wirklich wichtig ist, ist, dass man sich selbst treu bleibt."

Trotz der Tatsache, dass sie sich selbst nicht als It-Girl betrachtet, besuchte die Catwalk-Legende gestern die "It Girls"-Party des "W"-Magazins in New York. Zu dem Anlass trug sie ein süßes "Azzedine Alaïa"-Kleid in Altrosa und unterhielt sich mit anderen Promi-Gästen wie Schauspielerin Dakota Fanning (20, "Krieg der Welten"), die sich für ein extravagantes weißes Kleid mit Fliege entschieden hatte.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken