Naomi Campbell: 'Harper's Bazaar'-Fotos waren hart

Model Naomi Campbell musste für die Fotostrecke für das Magazin "Harper"s Bazaar' leiden

Naomi Campbell, 43, stöhnte darüber, was sie für eine Fotoserie auf sich nehmen musste.

Das Supermodel ist Kummer gewohnt, aber der Job für das Magazin "Harper"s Bazaar" sei sehr anstrengend gewesen: "Ich hatte im Laufe der Jahre einige herausfordernde Foto-Aufnahmen und Jobs - ob ich nun im strömenden Regen posieren musste oder kopfüber leicht bekleidet in Eiseskälte hing", beschrieb die Britin in einem Blog für die "Huffington Post" ihren Job. "Für die September-Ausgabe von "Harper"s Bazaar" musste ich in der Wüste auf High Heels rennen - für die Fotostrecke sollte ich gegen einen Geparden antreten, auf einem Krokodil reiten und mich mit Affen von Seil zu Seil hangeln. Das war ganz schön hart."

Zusammen mit ihren Kolleginnen Anne V, 28, und Lydia Hearst, 29, sucht die Beauty in der US-Talentshow "The Face" nach talentierten Models. Den aufstrebenden Berufsschönheiten möchte der Star einiges mit auf den Weg geben: "Modeln braucht Stärke auf verschiedenen Ebenen - man braucht Stärke, um seinen Kopf hoch zu halten, wenn man abgelehnt wird; Stärke, um schön und elegant in unbequemen Positionen, Situationen und Outfits zu posieren; Stärke, damit man seiner Leidenschaft weiter folgt, um eine erfolgreiche Karriere aufzubauen; Stärke, um die Kritiker und Neinsager zu ignorieren; Stärke, um seinen Körper und Geist in einem Top-Zustand zu halten."

Die britische Schönheit gab zu, dass sie die Kandidatinnen bis an ihre Grenzen führt: "Ich glaube, sie haben gelernt, dass man als Model mehr haben muss als ein hübsches Gesicht. Es braucht Stärke, Zutrauen und Mut", betonte Naomi Campbell.

Themen

Erfahren Sie mehr: