Moschino: Barbie lässt grüßen!

Bei der Fashion Week in Mailand zeigte das Luxus-Label Moschino, dass Barbie noch immer eine Stil-Ikone ist

Moschino schickte diese Woche eine ganze Reihe von Barbies über den Laufsteg.

Das italienische Modehaus ließ sich bei der Kreation seiner Frühlings/Sommerkollektion 2015 ganz klar von der weltberühmten Spielzeug-Puppe inspirieren, weshalb die Kollektion auch von pinken Kleidungsstücken dominiert wurde. Kreativchef Jeremy Scott wartete bei der Fashion Week in Mailand mit unterschiedlichen Ensembles auf, darunter kurze Röcke, lang- und kurzärmelige Tops und T-Shirts sowie Minikleider. Viele der Models trugen derweil wasserstoffblonde Perücken - ganz wie Barbie eben.

Unter den leuchtend pinken Schöpfungen, die teilweise mit dem Namen des Labels bedruckt waren, fand sich eine Robe, die besonders hervorstach: Ein bodenlanges Kleid im Meerjungfrauen-Stil, das mit runden, schwarzen Riesen-Pailletten sowie Organza-Tüll am Rücken und an der rechten Seite versehen war.

Doch auch wie bei der Mattel-Puppe gab es Outfits für fast jeden Anlass: Eine Laufsteg-Grazie kam zum Beispiel auf Rollerblades in einem sportlich-süßen Bikini-Top mit Shorts in den Saal gerollt, während eine andere Fashion-Barbie in einem engen PVC-Kleidchen mitsamt Koffer reisebereit schien.

Fashion Week Mailand

Glam-Faktor in der First-Row

In Verbindung mit der Fashionweek wurde am Samstag die "amfAR Milano 2014 Gala" gehalten, die viele prominente Gesichter in die italienische Hauptstadt zog. Auch Model und Freundin von Leonardo DiCaprio, Toni Garrn, war als Gast zu der Benefiz-Veranstaltung geladen.
Zwischen den Models Cara Delevingne und Georgia May Jagger posierte Mode-Zar Karl Lagerfeld für die Kameras.
Im Backstage-Bereich von Max Mara warteten die Models fertig gestylt auf ihren Einsatz. Die It-Pieces der Kollektion: gemusterte Hüte, die perfekt zum Outfit passen.
Das Publikum von Max Mara wurde von Retro-Prints und extravaganten Accessoires begeistert.

6

Nicht nur Pink war bei Moschinos neuester Linie angesagt, auch zahlreiche andere knallige Farben waren auf dem Catwalk in der italienischen Mode-Metropole zu sehen: Von Gelb über Orange und Weiß bis hin zu Schwarz und sogar Metallic-Gold - so wie man sich den Kleiderschrank einer wahren Barbie nun mal vorstellt. Neben pailletten-, tüll- und rüschenbesetzten Kleidern sahen die Fashion-Fans in der Front Row übrigens auch einen coolen Damen-Smoking, einen knielangen Trenchcoat mit übergroßen Knöpfen und Barbarella-ähnliche Gold-Outfits.

Für das mädchenhafte Make-up, das unter anderem aus pinkem Lippenstift bestand, war Lucia Pieroni verantwortlich und sie verriet gegenüber "tmagazine.blog.nytimes.com", dass sie auf einen Plastik-Look abzielte. "Luxus-Plastik, aber elegant", ergänzte die Style-Expertin, die den Mädels auf dem Laufsteg außerdem falsche Wimpern verpasste, damit diese extra "fluffig" wirkten.

Prada zählte ebenfalls zu den Modehäusern, die gestern ihre neueste Arbeit zum Besten gaben und Modelschönheit Gemma Ward, 26,, dass ihre Show besonders sehnsüchtig erwartet wurde: Die Blondine lief nach einer sechsjährigen Pause erstmals wieder über den Fashion-Steg.

Heute dürfen sich Mode-Fans in Mailand über die neuen Kollektionen von Blumarine, Missoni und Versace freuen.

Themen

Erfahren Sie mehr: