Mindy Kaling Ich liebe mein Cover-Bild

Mindy Kaling
© CoverMedia
Schauspielerin Mindy Kaling liebt ihr 'Elle'-Cover - darauf fühlt sie sich so glamourös

Mindy Kaling (34) verteidigte das Titelbild der amerikanischen 'Elle', auf dem sie zu sehen ist.

Die Komödiantin ('The Mindy Project') ziert das Cover der Modezeitschrift und witzelte, dass die Leute sie daten sollten, wenn sie "mehr" von ihrem Körper sehen wollen. Das Schwarzweiß-Bild zeigt die Schauspielerin nur vom Kopf bis kurz vor der Brust, ihre langen dunklen Haare laufen ihr dabei über die rechte Schulter.

Bei den Sonder-Ausgaben, die sich Frauen im TV zum Thema gemacht hat, sind außerdem die Fernsehstars Amy Poehler (42, 'Saturday Night Live'), Zooey Deschanel (33, 'New Girl') und Allison Williams (26, 'Girls') zu sehen - im Gegenteil zu Kaling in ganzer Pracht.

Daraufhin echauffierten sich die Leser der 'Elle', dass das Magazin den Körper der Darstellerin, die keine Size Zero trägt, absichtlich nicht abgebildet hat und verglichen diese Entscheidung mit der Oktober-Ausgabe des vergangenen Jahres, auf dem Schauspiel-Kollegin Melissa McCarthy (43, 'Brautalarm') die Titelseite der Hollywood-Sonderedition zierte und darauf mit einem riesigen Mantel zu sehen war, der ihren kurvigen Körper vollends verdeckte.

Wie damals schon Melissa McCarthy wies Mindy Kaling aber alle Kritik von sich und dem Blatt und beharrte darauf, mit dem Ergebnis mehr als zufrieden zu sein. "Ich liebe mein 'Elle'-Cover. Es gibt mir so ein glamouröses & cooles Gefühl. Wenn irgendjemand mehr von meinem Körper sehen möchte, soll er mit mir auf 13 Dates gehen", schrieb die Ulknudel auf Twitter. Natürlich stimmte auch 'Elle' dem Kommentar von der Schauspielerin zu und verteidigte den Bild-Ausschnitt. "Mindy sieht sexy, wunderschön und schick aus. Wir denken, dass es ein hervorstechendes und elegantes Cover ist und wir sind begeistert, sie in unserer 'Frauen im TV'-Ausgabe zu feiern", hieß es dazu in einer Stellungnahme gegenüber 'E! News'.

Die Serien-Schöne war niemals schüchtern, was ihre Figur betrifft und vertrat ihre Meinung klar in ihrem humorvollen Buch 'Is Everyone Hanging Out Without Me? (And Other Concerns)'. "Ich fiel in diese nebulöse, in Anführungszeichen, normale Kleidergröße einer amerikanischen Frau, die Legionen von Mode-Stylisten verabscheuen. Für's Protokoll, ich habe Größe 8 [Kleidergröße 36] - diese Woche, jedenfalls", schrieb sie darin und wütete gegen die Promi-Stylisten: "Viele Stylisten hassen diese Größe, weil es ihnen, glaube ich, zeigt, dass es bei mir an Disziplin und mönchischer Strenge mangelt; oder sie sind sicher, dass ich eine freche Unbekümmertheit habe, ein total fetter Genussmensch zu sein", so Mindy Kaling in ihrem Buch über den Magerwahn.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken