VG-Wort Pixel

Michelle Dockery Ganz anders als Lady Mary

Michelle Dockery
© CoverMedia
"Downton Abbey"-Star Michelle Dockery setzte gestern Abend bei einem Fototermin in Kalifornien auf Farbe

Michelle Dockery, 32, bewies gestern, dass man ihren Modestil abseits der Kamera nicht mit ihrem "Downton Abbey"-Look vergleichen kann.

Die britische Schauspielerin ("Anna Karenina") ist vielleicht für ihre historischen Kostüme der Hit-Serie bekannt, doch begeisterte sie gestern Abend im Hilton-Hotel im kalifornischen Beverly Hills mit einem viel moderneren Outfit. Die Darstellerin entschied sich für ein ärmelloses Kleid, das aus einem navyfarbenen Top und einem Faltenrock in Rot, Blau und Beige bestand. Michelle, die in der Drama-Serie Lady Mary Crawley verkörpert, wirkte sehr feminin und kombinierte ihr Ensemble mit einer Goldkette. Haare und Make-up waren schlicht gehalten: Ihre braune Mähne wurde ihr hochgesteckt und sie trug etwas Eyeliner sowie Mascara, um ihre Augen zu betonen.

Bei der Veranstaltung wurde sie gestern von ihrer Serien-Zofe Anna unterstützt, die von TV-Sternchen Joanne Froggatt (33, "Robin Hood") verkörpert wird. Die Blondine entschied sich für ein monochromes Outfit, das mit einem weißen, umsäumenden Stoff, der sich auf der Vorderseite des Kleides entlang schlängelte, ein Highlight setzte.

Auch Kollegin Laura Carmichael (28, "Dame, König, As, Spion"), die Lady Edith Crawley darstellt, ließ sich das Event nicht entgehen. Zwar zeigte sie weniger Bein als ihre berühmten TV-Genossinnen, war aber nicht weniger hübsch anzusehen: Sie entschied sich für ein schwarzes Midi-Kleid, das an der Vorderseite mit einem roten Blumen-Print verschönert war.

Ein großer Teil der Anziehungskraft, die "Downton Abbey" auf die Fernsehzuschauer ausübt, rührt daher, dass die Schauspieler stets wunderschöne Kostüme präsentieren. Michelle Dockery zieht sich außerhalb des Sets zwar anders als ihr Charakter Lady Mary an, trotzdem schätze sie ihre Garderobe bei der Arbeit sehr. "Sie sind [Mary und ihre Schwestern] sicherlich die strahlenden jungen Dinger der 20er-Jahre. Mary ist sich der Mode sehr bewusst. Sie sieht sehr stylish aus, aber dieses Jahr haftet auch eine Reife an ihr, weil sie eine Mutter ist und sich viel verändert hat", erklärte Michelle Dockery vor Kurzem gegenüber der britischen Ausgabe des "Grazia"-Magazins.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken