Michael Kors: Mode ist wie eine Mahlzeit

Modemacher Michael Kors riet Frauen, sich ihre Kleidung als ein Essen vorzustellen, denn dabei wird ein bisschen von allem benötigt.

Michael Kors (54) verglich die Garderobe einer Frau mit einer Mahlzeit - neutrale Farben seien dabei die Kartoffeln.

Der Designer gab einige Tipps, wie man seinem Kleiderschrank etwas Farbe verleihen könne und stellte bekümmert fest, dass viele Frauen keine neuen Trends ausprobieren würden. Der Mode-Experte behauptete, dass das Mixen von Kleidungsstücken einen individuellen Stil ausmache. "Eine Garderobe zusammenzustellen, ist wie eine Mahlzeit zuzubereiten. Eine Portion sollen deine Kartoffeln sein - etwas Neutrales - aber dann brauchst du auch noch ein kleines Dessert, ein Spritzer Farbe, andernfalls wird es fade", erklärte der Amerikaner in der britischen Ausgabe des 'InStyle'-Magazins.

Kors titulierte viele Stil-Regeln als altbacken. Er sehe permanent Frauen, die glaubten, dass gewisse Farben nur in eine bestimmte Zeit passen würden, was der Modeschöpfer so nicht unterschreiben wolle. "Der Gedanke, dass du gewisse Farben in einer speziellen Jahreszeit nicht tragen kannst, ist Blödsinn - ich trage weiße Jeans in einem Schneesturm! Ein gut geschnittener Pastell-Mantel sieht im Winter fabelhaft aus. Kombiniere ihn mit Erdtönen, wie einem camelfarbenen Rollkragenpullover oder einer schockobraunen Hose", riet der Modestar.

Der Fashion-Experte ist ein Liebhaber von leuchtenden Blautönen, aber versteht, dass sie einschüchternd wirken können. Er gab auch einen Einblick, wie man Farben tragen könne, egal, welchen Hautton man habe. "Wenn du eine komplizierte Kleiderform zum ersten Mal ausprobierst, ist es am Besten, sie in schwarz zu tragen. Und umgekehrt, wenn du noch nie zuvor limettengrün getragen hast, kaufe es in einer einfachen Form, wie zum Beispiel einen Kaschmir-Pullover. Auf diese Art wird es sich nicht so erschreckend fremdartig anfühlen. Viele Leute glauben, dass ihnen eine bestimmte Farbe nicht steht. In diesem Fall versucht sie auf einer Clutch oder tragt ein bisschen von dem Ton auf der unteren Körperhälfte, sodass die Farbe nicht direkt neben dem Gesicht ist."

Welche Körperpartien man betone, sei ein anderer Schlüssel für einen eleganten Look. Der Designer riet dazu, sich von einem Freund fotografieren zu lassen, damit man seinen Körper richtig studieren könne. Dann solle man sich aussuchen, welche Stellen man hervorheben möchte, zum Beispiel könne man in eine Statement-Kette investieren, wenn man ein tolles Dekolleté habe. So würde man laut Michael Kors seinen Look aufregender machen.

Themen

Erfahren Sie mehr: