Mary Katrantzou: Muster reflektieren die Persönlichkeit

Designerin Mary Katrantzou findet, dass Kleidung mit "Mustern und Farben" die Persönlichkeit ihrer Träger widerspiegelt.

Mary Katrantzou plauderte über die Stellung von Prints und Farben in ihren Kollektionen.

Die Designerin machte sich einen Namen in der Modeindustrie mit ihren auffällig gemusterten Kreationen. In einem Interview mit dem 'InStyle'-Magazin erklärte sie, wie die verschiedenen Farbtöne den Stil reflektieren: "Mit Farben und Mustern mutig zu sein, sagt viel über die Persönlichkeit einer Person aus."

Als die gebürtige Griechin gerade ihre ersten Schritte als Modeschöpferin machte, zählten extravagante Print-Designs nicht zu den angesagten Trends. Vor allem von psychedelischen Muster hielten sich die Damen fern. Das brachte Katrantzou aber nicht von ihrem Vorhaben ab und so ließ sich sich von dem berühmten Künstler Pablo Picasso bei der Transformation von Farbe und Mustern auf ihre Kleidung inspirieren. "Pablo Picasso spülte die Farbe von seinen Gemälden ab, um sein ebenso obsessives Interesse an Formen und Linien zu betonten. Ich wollte mit meiner Herbst/Winterkollektion 2013 eine ähnliche Aussage treffen. Ich habe die Farben, die bislang immer meine Arbeit dominierten, zurückgehalten. Es war eine wahre Herausforderung und ich habe dadurch begriffen, wie wichtig die Farbe in meinen Designs ist. Seitdem habe ich mehr darüber nachgedacht, wie ich sie in Zukunft einsetzen will und was es für den Träger bedeutet", erläuterte sie.

Kürzlich sprach der Modestar auch über die Farbe Schwarz, die er am liebsten bei der Präsentation seiner eigenen Arbeit trägt. "Man präsentiert seine Arbeit und darauf sollte der Fokus liegen. Die Leute erwarten von den Designerinnen, dass sie diesen Lebensstil repräsentieren, aber es ist anders, wenn man mit Prints arbeitet, weil es so viel Farbe und Bilder gibt. Man zeigt seine Looks und die sollen im Mittelpunkt stehen, nicht die eigene Kleidung", sagte Mary Katrantzou.

Themen

Erfahren Sie mehr: