Mary Katrantzou Mangel an Selbstbewusstsein

Mary Katrantzou
© CoverMedia
Modeschöpferin Mary Katrantzou fühlt sich nicht selbstbewusst genug, um ihre eigenen Kreationen zu tragen.

Mary Katrantzou glaubt, dass sie nicht dünn genug für ihre eigenen Kreationen ist.

Die griechische Designerin hüllt ihre Kundinnen zwar gerne in kühn geschnittene und auffällig gemusterte Outfits, hält sich privat aber lieber an schlichtere Kleidung. So mangelt es ihr eigener Aussage zufolge am nötigen Selbstbewusstsein, um ihre Designs zu tragen. "Wenn ich etwas Schickes tragen muss, dann ziehe ich meine Kleidung an, aber um ehrlich zu sein, habe ich sowieso nie Zeit zum Ausgehen", gestand Katrantzou gegenüber dem britischen Magazin 'Marie Claire'. "Manchmal sehe ich meine skulptierten Kleider und denke 'Wenn ich dünner wäre, würde ich sie tragen, aber darin fühle ich mich nicht wohl.'"

Beim Entwicklungsprozess ihrer Stücke geht die Mode-Expertin indes gerne Risiken ein - auch wenn sie damit bei ihrem Team auf Skepsis stößt. Dazu verriet sie: "Es langweilt mich, Dinge zu machen, die wir schon gemeistert haben . Ich treibe mein Team damit in den Wahnsinn. Meine Designer sagen mir 'Mary, schau mal, das funktioniert nicht.' Und dann antworte ich 'Aber was, wenn wir es so oder so machen?' Dann finden wir einen Weg und am Ende kann ich sagen: 'Ich wusste es!'"

Ursprünglich wollte Katrantzou Architektin werden, als sie mit ihrem Freund nach London zog, änderte sie jedoch ihr Berufsziel und startete im Fashion-Business durch. Damals fehlte es ihr allerdings noch an Sachkenntnis. "Wenn man Kleidung statt Muster entwirft, dann muss man sich die 3D-Darstellung vor Augen führen. Deshalb war meine erste Kollektion so simpel - ich konnte keine Muster schneiden", erklärte die gebürtige Athenerin. "Bis vor kurzem kam ich mir ziemlich ahnungslos vor - ich wusste nicht, wie man Rechnungen schreibt oder PR macht."

Obwohl Katrantzou unlängst als Nicolas Ghesquières Nachfolgerin bei Balenciaga gehandelt wurde, ging der Job letztendlich an Alexander Wang (29). Ob sie überhaupt bei einem großen Modelabel arbeiten will, weiß die Designerin nicht. "Es war früher mein Traum, aber als ich mein eigenes Label gründete, haben sich meine Ziele verändert. Was passiert in zehn Jahren? Ich habe keine Ahnung", so Mary Katrantzou.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken