Mary-Kate und Ashley Olsen: Haar-Bikini

In der Dezember-Ausgabe des 'Allure'-Magazins sprachen die Zwillinge Mary-Kate und Ashley Olsen über ihr Leben in der Modewelt

Mary-Kate Olsen (27) ließ sich nur Extensions in die Haare machen, um ihre Brüste zu verstecken.

Die amerikanische Designerin und ihre Zwillingsschwester Ashley waren die Titelgesichter des 'Allure'-Magazins - doch ganz untypisch für die beiden glänzten sie getrennt voneinander jeweils auf ihren eigenen Covern der Dezemberausgabe des Blatts. Mary-Kate sieht man in einem Jersey-Blazer aus Viskose, der von ihrem und Ashleys Modelabel The Row stammt. Das Outfit kombinierte sie mit einer goldenen Kette von Beladora und einem Kristall-, Emaille-, und Gold-Anhänger von Fred Leighton. Während ihre blonden Haare für das Foto natürlich gestylt wurden und die Geschäftsfrau darauf wunderschön aussieht, gab sie zu, nicht immer so gut auszusehen."Extensions", lachte sie, als sie über ihren größten Fehler in Sachen Haare gefragt wurde. "Ich wachte eines Tages auf und sagte 'Ich möchte diesen Sommer kein Bikini-Top tragen, also werde ich mir Haare besorgen, die meine Brüste verbergen' Und das taten sie!"

Das Cover von Ashley steht dabei im klaren Kontrast zu dem ihrer Schwester. Sie trägt ein simples, weißes Hemd aus ihrem eigenen Kleiderschrank und sieht sehr puristisch auf dem Titel aus.

Gemeinsam haben die Schwestern drei Modelinien - The Row, Elizabeth and James und Olsenboye. Sie sind außerdem gerade dabei, ihr Imperium zu erweitern und launchen später in diesem Monat zwei Düfte für ihre 'Elizabeth and James'-Linie. Ashley zeigte sich im Gespräch immer noch verwirrt darüber, wie viele Fragen ihr und Mary-Kate bezüglich des gemeinsamen Unternehmens gestellt werden. "Es ist nicht so, als ob du eines Tages aufwachst und ein großes Unternehmen mit vier oder fünf verschiedenen Firmen innerhalb des Unternehmens hast, ganz abgesehen von unserer Vergangenheit und Zukunft", merkte der Star an. Die hübschen Zwillinge begannen ihre Karriere 1987 mit nur sechs Monaten in der TV-Serie 'Full House'. Doch beide Herzen der jungen Geschäftsfrauen schlagen für Mode und Beauty - nicht für die Filmwelt. "Ich las Drehbücher und letztendlich sagte ich einfach zu den Menschen, die mich repräsentierten 'Ich will die Dinge zu 100 Prozent machen. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich dir 100 Prozent meiner Zeit geben kann'", erinnerte sich Ashley. "Es gibt viele Kompromisse, die man in der Entertainment-Branche eingehen muss. Ich kann nicht in diesem Raum sitzen und gleichzeitig für eine Rolle vorsprechen", so Ashley Olsen, die sich genau wie ihre Schwester Mary-Kate von der Schauspielerei verabschiedet hat.

Themen

Erfahren Sie mehr: