Marion Cotillard: Unterwegs als kleine Hummel

Oscarpreisträgerin Marion Cotillard entschied sich bei der gestrigen Premiere ihres neuen Films für eine Robe von Christian Dior Couture - und spaltete damit die Meinungen der Mode-Experten

Marion Cotillard, 38, sah auf der gestrigen Premiere ihres Filmes "Two Days, One Night" in Cannes wie eine kleine Hummel aus.

Die französische Schauspielerin ("Der Geschmack von Rost und Knochen") ist auf dem roten Teppich oftmals ein Hingucker - gestern allerdings verwirrte sie mit einem seltsam geschnittenen Kleid aus der Christian Dior Couture Frühjahrskollektion 2014. Die weiße Kreation war vorne kurz geschnitten und mit vielen Raffungen versehen; die Hinterseite der Nummer ging ihr bis zu den Knöcheln und war mit blauen Blumen dekoriert. Von der Seite sah der Look jedoch äußerst unförmig aus und betonte ihre tolle Figur leider gar nicht. Auch ihr Kombinationstalent schien sie irgendwo vergessen zu haben, da sie zu dem Ensemble schwarze Peeptoe-Ankle-Boots trug, die ein zu starker Kontrast zu dem Kleid waren.

Was an Cotillards Look sehr gelungen war: ihre Frisur. So entschied sich die brünette Beauty für eine elegante Hochsteckfrisur. Auch die Statementkette sah zu dem Dress super aus und fügte dem Outfit eine glamouröse Note hinzu.

Ein besseres Styling-Händchen bewies Kollegin Amber Heard (28, "The Rum Diary"), die ein weißes Top mit einem goldenen Maxirock aus der Frühjahrslinie 2014 von Vionnet Paris trug. Während manche das Styling als zu schlicht empfanden, lobten andere den Look und befanden, dass dieses cleane Outfit mehr Eindruck als das von Cotillard machte. Schließlich trug die blonde Schauspielerin noch roten Nagellack und hatte einen dazu passenden Lippenstift aufgetragen, was dem Style einen Glamour-Touch verlieh. Ansonsten fielen noch ihre funkelnden Hänger-Ohrringe mit Smaragden auf und ihre Haare trug sie ganz entspannt leicht wellig auf der rechten Seite.

Schlichtheit konnte man dem tschechischen Model Petra Nemcová, 34, nicht vorwerfen: Die Laufsteg-Schönheit ging modisch aufs Ganze und entschied sich für eine schwarze Ballrobe von Zuhair Murad Couture. Die trägerlose Kreation aus der Frühjahr Linie 2014 funkelte mit einem perlenbestickten Korsett und einem Herz-Ausschnitt, sodass ihre goldene Kette perfekt zur Geltung kam. Ihre dazu passenden Ohrringe und ihre nach hinten gestylte Frisur schenkten allerdings dem atemberaubenden Kleid die größte Aufmerksamkeit.

Themen

Erfahren Sie mehr: