Marco Zanini: Neuer Schwung für Schiaparelli

Designer Marco Zanini hat sich fest vorgenommen, das wieder auferstandene Fashion-Label Schiaparelli in der Modeindustrie zu etablieren

Designer Marco Zanini will Schiaparelli zu neuem Glanz verhelfen. Der Modedesigner wurde unlängst zum Kreativchef des wiedereingeführten Labels ernannt und möchte nun dafür sorgen, dass dieses nicht erneut seine Produktion einstellen muss.

"Meine Mission ist es, den Namen Schiaparelli sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft widerhallen zu lassen", stellte Zanini in einer offiziellen Stellungnahme klar. "Meine emotionale Bindung zu diesem Projekt ist sehr stark und spiegelt meine Bewunderung für die intelligente und innovative Persönlichkeit von Elsa Schiaparelli wider."

Fashion Week Paris

Frühjahrsmode im Pariser Herbst

Louis Vuitton Frühjahr/Sommer 2014
Louis Vuitton Frühjahr/Sommer 2014
Louis Vuitton Frühjahr/Sommer 2014
Marc Jacobs verabschiedet sich. Es war seine letzte Show für Louis Vuitton.

23

Die italienische Modeschöpferin rief die nach ihr selbst benannte Marke in den 20ern ins Leben. Vor allem für ihre gestrickten Kreationen wurde Elsa Schiaparelli bekannt, bevor sie ihr Atelier 1954 im Zuge der wirtschaftlichen Flaute schließen musste.

Zanini will sich bei seiner zukünftigen Arbeit für das in Paris ansässige Label an der Gründerin und ihrem Stil orientieren, wie er verriet. "Durch ihre Designs war sie in der Lage, die Trends ihrer Zeit vorauszusagen. Sie behielt die Relevanz [der Mode] für den Alltag im Auge, ging aber trotzdem auf eine neue Weise an Kreativität heran - eine Art, die auch heute noch bedeutend ist", schwärmte der Italiener. "Mein Wunsch ist es, die unglaubliche Ästhetik dieses ikonischen Modehauses wiederzubeleben."

In der Vergangenheit arbeitete der Designer unter anderem für Versace und Dolce & Gabbana. Seine Debütkollektion als Schiaparelli-Kreativchef zeigt Marco Zanini im Januar bei der Couture Fashion Week in Paris.

Themen

Erfahren Sie mehr: