Marc Jacobs: Bald bei Coach?

Designer Marc Jacobs wird mit dem Top-Job bei Coach in Verbindung gebracht.

Marc Jacobs (50) zählt zu den Kandidaten, die als mögliche Coach-Designer vermutet werden.

Im April verkündete Reed Krakoff, dass er seine Position als Kreativ-Direktor und Präsident des Luxus-Lederwaren-Labels ab Juni 2014 aufgeben wird. Der Designer arbeitete 16 Jahre lang bei Coach und jetzt spekulieren die Modeexperten, wer seine Nachfolge antreten könnte. 'WWD' veröffentlichte eine Liste von Namen, die angeblich im Rennen um die begehrte Position sind.

Jacobs Vertrag mit Louis Vuitton müsste Ende des Jahres erneuert werden und einige Insider behaupten, dass er sich nach einem neuen Job umsehe. Kürzlich wurde auch bestätigt, dass er Katie Hillier und Luella Bartley engagierte, um sich um seine Diffusion-Kollektion zu kümmern. Ein weiteres Signal für neue Zukunftspläne?

Neben Jacobs zählen auch Nicolas Ghesquière, Phillip Lim, Derek Lam (47) und Clare Waight Keller zu den vermuteten Kandidaten. Auch Emma Hill wird nach ihrem Weggang von Mulberry ins Spiel gebracht.

Marc Jacobs und sein Geschäftspartner Robert Duffy verhandeln mit Louis Vuitton angeblich seit 2012 über ihre Verträge. Auch wenn einige Gerüchte besagen, dass Nicolas Ghesquière den Amerikaner ersetzen könnte, wurde diese Vermutung bisher nicht bestätigt.

Jacobs soll über alle seine Geschäftsaspekte mit LVMH im Gespräch sein - der Luxusgüterkonzern, der durch die Vereinigung von Louis Vuitton und Moët Hennessy entstand. Die Firma besitzt auch den Großteil der Aktien an Jacobs gleichnamigen Label.

Obwohl Coach als traditionelle Leder-Accessoires-Marke gilt, wurde im Januar bekannt, dass das Modehaus eine neue Richtung einschlägt und sich nun auch zunehmend auf eine Ready-to-wear-Kollektion für Damen konzentriert. Vielleicht wird dabei ja schon bald Marc Jacobs das Ruder in die Hand nehmen?

Themen

Erfahren Sie mehr: